Öffentliche Frage an die europäischen Völker - QR Code Friendly
Europäer, der Nordatlantikpakt wurde am 4. April 1949 unterzeichnet, um der Bedrohung der freien Welt durch den Kommunismus unter Führung von Josef Stalin die Stirn zu bieten. Die USA waren die Glucke, welche die europäischen Völker schützend unter ihre Flügel nahm. Diese Zeiten sind lange vorbei.        Der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald Trump, im Kriegsfall euer politischer und militärischer Oberbefehlshaber, hat bei seinem Amtsantritt die Parole ausgegeben: “Amerika zuerst!“ Das ist kein Bekenntnis zum Nordatlantikpakt gewesen. Es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass dieser Mann, der über 6800 Atomsprengköpfe verfügt, im Kriegsfall eine andere Erklärung abgeben wird. Europäer, habt ihr zu diesem Manne, der die Menschheit in seiner bisherigen kurzen Amtszeit bereits zweimal an den Rand des Krieges geführt hat,  ein solches Vertrauen, dass ihr bereit seid, ihm im Falle eines Krieges „durch dick und dünn“ zu folgen – bis  hin zum glorreichen Sieg oder bis hin zum völligen Untergang? Wer am Ende der Sieger und wer der Verlierer sein wird, steht bei Kriegsbeginn nicht fest. Gewiss ist nur eines:  der Wohlstand beider Kriegsparteien ist vernichtet! Europäer, ihr habt inzwischen alle gesehen, dass Präsident Trump von seiner Rolle als Führer einer Weltmacht völlig überfordert ist, weil ihm die ruhige und sichere Hand eines fähigen politischen Führers, der Entschlüsse behutsam und mit Augenmaß fasst, vollkommen fehlt. Seid ihr also wirklich fest entschlossen, euer Schicksal vertrauensvoll in die Hände dieses Mannes zu legen? Bedenkt, dass von eurer Beantwortung dieser Frage das Schicksal von 800 Millionen Europäern abhängt! Solltet ihr, eurem Sicherheitsinstinkt folgend, diese Frage mit „Nein“ beantworten, so habt ihr die Möglichkeit, gemäß Artikel 13 des Nordatlantikvertrages eure Mitgliedschaft in der NATO zu kündigen. Der Leserbriefschreiber wünscht euch eine gute Entscheidung. Otfried Schrot
Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))