An Alexander Gauland und seine kläffende Meute - QR Code Friendly
Herr Gauland, nicht die Bundeskanzlerin Merkel ist allein schuld am Flüchtlingsproblem, sondern die Generalversammlung der Vereinten Nationen in ihrer Gesamtheit! Dazu gehört allerdings auch Deutschland. Gehen Sie doch bitte in die nächste Buchhandlung, kaufen Sie sich ein Exemplar der „Charta der Vereinten Nationen“ und lesen Sie sich die Präambel aufmerksam durch!

Sie werden dann dort die wichtigste Erklärung der Völkergemeinschaft nach 1945 finden, nämlich: „Wir, die Völker der Vereinten Nationen, sind fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren!“

Das Versprechen wurde von a l l e n gebrochen, angeführt von den obersten Völkerrechtsbrechern der Welt – und obersten „Ellenbogennationen“ der Welt – nämlich den USA, Russlands und Chinas, sowohl mit Waffenexporten als auch  mit Kriegen! Deutschland hat sich da mit der Feinfühligkeit seiner Regierungschefs angeschlossen. Alle miteinander versorgen einträchtig die Kriegsschauplätze der Welt erst mit Waffen und dann mit Kriegen. Deshalb irren bis zum heutigen Tage 60 Millionen Flüchtlinge fern ihrer Heimat durch die Welt!

Herr Gauland, unterlassen Sie und Ihresgleichen Ihre fruchtlosen Demonstrationen in Berlin, chartern Sie sich auf dem Flughafen in Frankfurt einen Airbus und fliegen Sie gemeinsam mit Ihren Anhängern nach New York, um vor dem UNO – Gebäude mit Plakaten mit der folgenden Aufschrift zu demonstrieren: „Wir, die freien Weltbürger, fordern von der Generalversammlung der Vereinten Nationen die Umsetzung des 1945 gegebenen Versprechens, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, indem Sie nunmehr eine Kommission einsetzen, die den Auftrag erhält, einen Stufenplan für die Transformation der „Weltordnung des Krieges“ zur „Weltordnung des Friedens“ auszuarbeiten und diesen Plan innerhalb eines Menschenalters auszuführen! Wir wollen endlich eine friedliche Welt, in welcher niemand mehr vor Kriegen die Flucht ergreifen muss!“

Ich lege Ihnen ans Herz, Herr Gauland, mit Ihren Anhängern so lange vor dem UNO – Gebäude zu demonstrieren, bis die Generalversammlung der Vereinten Nationen  die gewünschte Resolution verabschiedet. Dann, Herr Gauland, wird Ihnen der Friedensnobelpreis sicher sein! Otfried Schrot
Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))