Der Hambacher Forst und das Kopfzerbrechen der Wirtschaft - QR Code Friendly
RWE – Chef Rolf Martin Schmitz:“Am Tagebau Hambach hängen 4600 Arbeitsplätze. Nach dem Rodungsstop im Hambacher Wald droht beim Energiekonzern RWE ein Arbeitsplatzabbau. Der dadurch entstehende Schaden wird nach RWE – Einschätzungen bei jährlich 100 bis 200 Millionen EURO liegen!“

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Ihr Gejammer ist unerträglich. Von der Erhaltung der Bewohnbarkeit unseres Lebensraumes auf unserer Mutter Erde wird im  Jahre  2050 das Überleben von 11 Milliarden Menschen abhängen. Jede „grüne Lunge“ ist kostbar. Sie sollten lieber in enger Zusammenarbeit mit dem mit einem untrüglichen Instinkt für die künftigen Bedürfnisse der Wirtschaft ausgestatteten Bundesminister für Arbeit und Soziales, Hubertus Heil, gegensteuern, ein Umschulungsprogramm für Ihre Beschäftigten ausarbeiten und Ihr Wehklagen einstellen!“ Otfried Schrot
Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))