In Berlin wird gebaut - QR Code Friendly
Das geheimnisvolle Wachstum des deutschen Staatsapparates in Berlin schafft einen höheren Raumbedarf. Auch der Nachfolger – oder die Nachfolgerin – der derzeitigen Bundeskanzlerin wird sich über eine neue Dienstwohnung freuen können, die dann hoffentlich zur Freude der Steuerzahler auch bezogen und benutzt wird. Die Bauplaner werden hoffentlich nicht vergessen, endlich für die bisher noch in Bonn verbliebenen Reste der alten Hauptstadtbürokratie Diensträume zu schaffen, damit die bisher Umzugsunwilligen keinen Vorwand mehr haben, sich in Bonn festzukrallen, und die „Lustreisen“ der Ministerialbürokraten zwischen Berlin und Bonn zur Freude der deutschen Steuerzahler endlich ein Ende finden. Möge ein kräftiger Faustschlag des Vorsitzenden des Bundes der Steuerzahler auf die Tischplatte den Umzugsunwilligen Beine machen! Otfried Schrot
Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))