Ratschlag an Ursula von der Leyen - QR Code Friendly

Zitat aus den Medien: Ursula von der Leyen macht den Klimaschutz zur entscheidenden Aufgabe. Ihr Arbeitsauftrag an Frans Timmermans, der als Erster „Executive Vice President“ federführend für das Thema Klimaschutz zuständig sein wird, ist eindringlich formuliert: „Der Schutz unseres Planeten und unserer gemeinsamen Umwelt ist die entscheidende Aufgabe unserer Generation“, schrieb von der Leyen an Timmermans.

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Wunderbar und höchst edel, Frau von Leyen: Klimaschutz, Naturschutz, Artenschutz, Landschaftsschutz…aber auch Menschenschutz! Wie wahr, wie dringend!

Sie sollten Ihre Position lieber vorrangig dazu benutzen, auf der internationalen Bühne etwas gegen Waffenexporte zu tun, statt mit Herrn Macron an langfristigen europäischen Rüstungsprojekten „herumzubasteln“ – zur Freude der europäischen Rüstungsindustrie. Der wichtigste überfällige Schutz für die Menschheit ist der Schutz vor einem Krieg mit 13865 Atomsprengköpfen in den Händen von 9 Staaten, die darauf warten, von irrsinnigen Staatschefs zur Vernichtung der Menschheit eingesetzt zu werden. Sie haben wahrscheinlich auf Grund Ihres jugendlichen Alters noch nie einen Blick in die 1945 zustande gekommene Charta der Vereinten Nationen geworfen. Gleich vorn in der Präambel steht das Gelöbnis:

„Wir, die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“

Was ist aus dem Versprechen geworden?

Frau von der Leyen, lassen Sie sich eines gesagt sein: bevor Sie mit Heilungs – Schutz – und Reparaturmaßnahmen auf dem Planeten Erde beginnen, ersetzen Sie bitte die „Methode Krieg“ erst einmal durch völkerrechtlich verbindliche gewaltfreie Methoden zur Lösung internationaler Konflikte, sonst wird früher oder später ein großer Krieg mit allen seinen Folgen alle Maßnahmen zum Schutz und zur Heilung der Wunden des Planeten Erde, die wir Menschen ihr in unserem Unverstand beigebracht haben, zunichtemachen! Otfried Schrot

 

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 4 aller 1 Bewertungen)