Die USA gegen den Iran,Indien gegen Pakistan,Israelis gegen Araber und so weiter - QR Code Friendly

Die Menschheit begreift nicht. Im drohenden Schatten von 13 865 Atomsprengköpfen in den Händen von neun Staaten wird es zur Überlebensfrage für die ganze Menschheit, ob es ihr gelingt , sich rechtzeitig verbindliche Regeln für die gewaltlose Lösung aller internationalen Konflikte zu geben, bevor der „große Knall“ stattfindet, der alles vernichtet.

Wir brauchen mehr Weltrecht mit verbindlichen Verfahren, denen sich Große und Kleine unterordnen müssen, wenn wir überleben wollen.

Donald Trump, der „große Zampano mit dem leeren Kopf“ könnte auf die anderen Atomwaffenbesitzer zu gehen mit dem Vorschlag „Lasst uns einen Vertrag schließen über die international kontrollierte Abrüstung der Atomwaffen, denn sie reichen aus, um die Menschheit mehr als einmal zu vernichten!“ Aber nein, dafür reichen weder Charakter noch politische Fantasie des Mannes aus!

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen könnte zur UN – Generalversammlung wie folgt sprechen: „Die Charta der Vereinten Nationen von 1945 ist im Jahre 2019 veraltet. Sie entspricht nicht mehr den Bedürfnissen der Menschheit im 21. Jahrhundert. Die Begriffe „Internet“, „soziale Netzwerke“ und „Weltklima“, die dringend globaler Regelungen bedürfen, haben im Jahre 1945 noch keinen Politiker beschäftigt. Lasst uns daher schleunigst mit der Ausarbeitung einer den Bedürfnissen des 21. Jahrhunderts entsprechenden „Verfassung der Menschheit“ beginnen!“

Nichts dergleichen. Wir werden von gemütlichen, hochbezahlten Schreibtischverwaltern regiert, die tatenlos zusehen, wie die Menschheit in den Abgrund schliddert!

Bürger der Welt, auch ihr seid zu tatenlos. Ihr könntet euch global zusammenschließen und die Einrichtung eines Weltparlamentes bei der UNO fordern, dass mit großer Energie und mit großer Lautstärke von der UN – Generalversammlung, dem „Klüngel der Regierungen“, eine nachhaltige Einhaltung der Menschenrechte fordert!

Vor allem: verweigern wir uns energisch dem Ansinnen Trumps, Bolsonaros und Johnsons, Geschaffenes zu zerstören!

Otfried Schrot

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)