Donald Trump und die Menschenwürde - QR Code Friendly

Der wichtigste Artikel im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland steht ganz am Anfang: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt“. So klar diese Feststellung ist, so unklar dürfte für die meisten Bürger sein, was genau der Begriff „Menschenwürde“ bedeutet. Es wäre besser gewesen, wenn die Schöpfer des Grundgesetzes auch gleich eine Definition mit in den Text mit aufgenommen hätten. Der Verfasser dieses Leserbriefes macht den Versuch einer Definition: „Die Menschenwürde ist der Schutzwall, der die Selbstachtung des Menschen umgibt und den anzutasten niemand ein Recht hat!“

In der Verfassung der Vereinigten Staaten sucht man den Begriff vergeblich. In den Augen des Volkes der Vereinigten Staaten gibt es Dinge, die zu schützen wichtiger sind, z.B. das Recht auf Waffenbesitz.

Der Präsident der Vereinigten Staaten erweckt nicht den Eindruck, dass er den Begriff Menschenwürde verinnerlicht hat. Seine Überheblichkeit, seine rüde Art, mit den Leuten umzuspringen, die er für seine Gegner hält, sein völliger Mangel an Selbstbeherrschung und erträglichen Umgangsformen, sein Unvermögen, die Nation wie ein guter Hirte zusammenzuhalten, sondern sie stattdessen in zwei hasserfüllte Lager zu spalten, sein grenzenloses Selbstdarstellungsbedürfnis und seine überbordende Geschwätzigkeit so wie seine Unbeständigkeit bei politischen Entscheidungen machen ihn zu einem unzuverlässigen Führer seiner Nation und zu einem unberechenbaren Spieler auf der Bühne der Weltpolitik.

Möge zumindest die republikanische Hälfte der amerikanischen Nation möglichst bald begreifen, dass ein guter „Comedian“ und „Entertainer“ nicht automatisch ein fähiger Führer einer Weltmacht ist, sondern als cholerischer Inhaber der Verfügungsgewalt über 6185 Atomsprengköpfe ein höchst gefährlicher Führer! Er bringt zwar vollbesetzte Stadien zum Jubeln, aber seine engsten Mitarbeiter laufen ihm reihenweise davon!

Möge der „Fall Trump“ der ganzen Menschheit Veranlassung bieten, darüber nachzudenken, von welcher Sorte Mensch sie geführt werden will, wie sie in höherem Masse als bisher darauf Einfluss nehmen kann und will, wer „ganz nach oben“ kommt und – vor allem – wie sie wirkungsvoller als bisher verhindern kann und will, dass Autokraten, Hasser und Hetzer sich der höchsten Staatsämter bemächtigen! “Ganz nach oben“ gehören vor allem Frauen und Männer, die neben einem lupenreinen Charakter und einer profunden politischen und fachlichen Bildung ein hochentwickeltes Fingerspitzengefühl für den Begriff „Menschenwürde“ haben und sensibel damit umgehen. Otfried Schrot

Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)