Nordstream 2 und die Würde der Deutschen Nation - QR Code Friendly

Zitat aus den Medien: Die USA wollen die fast fertige Ostsee-Pipeline mit Sanktionen stoppen.  Im US-Repräsentantenhaus sind sich Demokraten und Republikaner ausnahmsweise einmal einig: Sie wollen das deutsch-russische Projekt Nord Stream 2 blockieren.  

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Jedem Deutschen mit Selbstachtung sollte jetzt langsam der Kragen platzen. Was  haben wir uns schon alles bieten lassen?!

  • Am Freitag, 26. März 2010 haben alle Fraktionen des Deutschen Bundestages die Bundesregierung aufgefordert, sich bei der Ausarbeitung eines neuen strategischen Konzeptes der NATO im Bündnis so wie gegenüber den amerikanischen Verbündeten mit Nachdruck für den Abzug der US – Atomwaffen aus Deutschland einzusetzen. Was ist daraus geworden? Nichts: Stattdessen sind die amerikanischen Atomwaffen durch noch modernere ersetzt worden.

  • Deutschland hat für seinen militärischen Einsatz in Afghanistan 2001 – 2019 zugunsten amerikanischer Interessen 16 Milliarden EURO ausgegeben, obwohl wir dort nichts verloren hatten, denn der „Fall Osama bin Laden“ war ursächlich eine Angelegenheit zwischen den USA und dem Orient und die fällige Reaktion eine Sache für Interpol und nicht für die NATO, denn die Verfolgung von Räuberbanden war nie Sache des Bündnisses, wohl aber die Abwehr des Angriffes von Staaten! Was hat Deutschland von seiner Übereifrigkeit gehabt? 57gefallene Soldaten!

  • Der Präsident der Vereinigten Staaten hat in beleidigender Form die Erhöhung des deutschen Rüstungsetats gefordert.

Frage an die ganze deutsche Nation:  Wie lange wollen wir es noch hinnehmen, dass die USA versuchen, Deutschland zum Befehlsempfänger zu erniedrigen?  Geht man so mit einem Bündnispartner um, mit dem man im Kriege vertrauensvoll Seite an Seite kämpfen will? Haben wir nicht mit den 2+4 Verträgen unsere Souveränität zurück erhalten?

Empfehlung an die Bundeskanzlerin, den folgenden Parlamentsbeschluss zu erwirken:

1.Einfrierung der Mitgliedschaft Deutschlands in der NATO bis zum Ende der Amtszeit des amtierenden Präsidenten der USA.

2. Aufforderung an die USA, binnen 6 Monaten ihre Drohnen – Kampf – Basis  Ramstein zu schließen.

3. Aufforderung an die USA, binnen 6 Monaten ihre nuklearen Sprengköpfe aus Büchel abzuziehen.

4. Kontaktaufnahme mit Russland zur Vorbereitung eines deutsch – russischen Freundschaftsvertrages und Beendigung der Beteiligung an  den Sanktionen gegen Russland.

5.Unterzeichnung des unter der Führung der UNO ausgearbeiteten Atomwaffenverbotsvertrages vom 7. Juli 2017, wovor Deutschland sich bis jetzt „gedrückt“ hat, weil wir noch nicht begriffen haben, dass Vertrauensbildung mehr Sicherheit bringt als Abschreckung!

6. Androhung des Abbruches der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und den USA, wenn die USA weitere Versuche der Bevormundung Deutschlands und der europäischen NATO – Staaten unternehmen sollten.

Bedauerlicherweise ist festzustellen, dass NATO – Europa  für einen „erfolgreichen“ Umgang mit dem derzeitigen Präsidenten der USA eine Führungspersönlichkeit benötigt, über die es nicht verfügt!

Otfried Schrot


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))