Der schleichende Tod der amerikanischen Demokratie - QR Code Friendly

Zitat aus der WELT: Der amerikanische Senat hat vor Donald Trump kapituliert. Die schlimmsten Befürchtungen der amerikanischen Gründerväter sind Wirklichkeit geworden: Ein Cäsar sitzt im Weißen Haus, und der Kongress hat vor ihm abgedankt.

Der erste Finanzminister der amerikanischen Republik, Alexander Hamilton, schrieb vor 228 Jahren: „Wenn ein Mann, der im Privatleben keine Prinzipien kennt, dessen Vermögensverhältnisse verzweifelt sind, der von kühnem Temperament ist und in seinem normalen Verhalten despotisch …, wenn ein solcher Mann das Steckenpferd der Popularität besteigt …, wenn er sich einschmeichelt und mit allem Unfug der Zeloten seiner Zeit übereinstimmt …, dann erweckt das den gerechten Argwohn, dass es sein Ziel ist, die Dinge in Chaos zu versetzen, um auf dem Sturm zu reiten und den Wirbelwind zu regieren.“
                                                                                                                                                                    Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Es wird Zeit, dass NATO – Europa sich von den USA trennt, bevor Trump unseren guten alten Kontinent ins Verderben reißt. Europäer, wacht auf aus der Trance eurer USA – Hörigkeit, aus eurem „Tran und eurem Trott“ und eurem blinden Glauben, dass alles, was aus den USA kommt, gut ist!! Einmal hat uns ein Demagoge in den Abgrund gerissen. Das sollte sich im Zeitalter der Atombombe möglichst nicht wiederholen. Ein Mann, der selbstherrlich und bedenkenlos, seinem Bauchgefühl folgend und ohne vorherige Kriegserklärung eine Führungspersönlichkeit einer – nach seinem Ermessen – feindlichen Macht mit einer Drohne abknallt wie ein Rebhuhn auf einer Treibjagd und dabei vergisst, dass die NATO als defensives Militärbündnis gegründet worden ist, ist noch zu ganz anderen Taten fähig. Er hat mit seinen Drohungen und Erpressungen immer wieder Erfolg und wird mit jedem Erfolg skrupelloser. Europäer, euer Rettungsring ist jetzt

Artikel 13 des Nordatlantikvertrages:

Nach zwanzigjähriger Geltungsdauer des Vertrags kann jede Partei aus dem Vertrag ausscheiden, und zwar ein Jahr, nachdem sie der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika die Kündigung mitgeteilt hat; diese unterrichtet die Regierungen der anderen Parteien von der Hinterlegung jeder Kündigungsmitteilung.

Europäische Regierungschefs, europäische Parlamente, besinnen Sie sich nicht zu lange! Otfried Schrot

 

Pin It

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertungen)