Die Atombomben und die Corona - Epidemie - QR Code Friendly
Der Leserbriefschreiber hat nur eine Quelle im Internet ausfindig machen können, die etwas über die Herstellungskosten einer Atombombe aussagt. Zitat: Die Herstellungskosten einer Atombombe schätzt G. Mann zwischen ein und zwei Millionen Dollar.( https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44437418.html). Es gibt davon laut INTERNET 13 865 Atomsprengköpfe weltweit. 13 865 X 2 000 000 = 27 730 000 000 (Siebenundzwanzig Milliarden siebenhundertdreißig Millionen Dollar) ! Mit dieser Summe könnte man sicher recht gut auf die Schäden der Corona – Pandemie reagieren.

Fazit: Die Menschheit wirft ihr Geld für „überflüssiges Zeug“ zum Fenster hinaus und muss dann in Katastrophenzeiten Schulden aufnehmen, um Dinge zu beschaffen, die sie dringend benötigt (z.B. Beatmungsgeräte). Hoffentlich macht uns die Corona – Epidemie weiser als wir es bisher gewesen sind!

Otfried Schrot

Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))