Die

Die USA haben einem Medienbericht zufolge ihre in Deutschland stationierten Atomwaffen modernisiert. Die US-Luftwaffe habe laut „Spiegel“-Bericht die rund 20 Atomwaffen vom Typ B-61 vom Fliegerhorst Büchel in Rheinland-Pfalz mit einer militärischen Transportmaschine für zwei Tage in die USA geflogen. Dort sei neue Software für das Waffensystem aufgespielt worden. Die geheime Operation habe bereits im Herbst 2019 stattgefunden. Die Bundesregierung ist erst kurz vorher von der US-Regierung in Kenntnis gesetzt worden. Sie habe Kräfte der Bundeswehr für den Fall bereit gehalten, dass bei Transport oder Verladen etwas schief geht. Die Atombomben in Büchel sind Teil der nuklearen Abschreckung der Nato. Offiziell wird weder von deutscher noch von US-Seite bestätigt, dass sie existieren. Für ihren Einsatz im Ernstfall hält die Bundeswehr Tornado-Kampfjets bereit. Linke und Grüne setzen sich seit langem für den Abzug der Atombomben ein. Im Bundestagswahlkampf 2017 hatte sich auch der damalige SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz dafür stark gemacht.

Stellungnahme des Leserbriefschreibers:

Vor genau zehn Jahren, am 26. März 2010, sprach sich der Deutsche Bundestag fraktionsübergreifend mit großer Mehrheit für einen Abzug der US-Atomwaffen aus Deutschland aus. Daran erinnern die Kampagne "Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt", die deutsche Sektion der "Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges" (IPPNW), ICAN Deutschland und „Ohne Rüstung leben“.

Was geht hier eigentlich vor? Die Bundeskanzlerin hat zehn Jahre nach einem Bundestagsbeschluss diesen immer noch nicht ausgeführt???!!!

Wie lange wollen wir noch die „Deppen“ der USA sein?

Wieso lässt sich der Deutsche Bundestag das Verhalten der Kanzlerin gefallen?

Die Fortdauer der Stationierung amerikanischer Atomwaffen auf deutschem Boden verstößt gegen den Geist des KSZE – Vertrages. Es ist vielmehr an der Zeit, dass Deutschland aufhört, willfähriger Handlanger der Atommächte zu sein und den Atomwaffenverbotsvertrag der UNO vom 7. Juli 2017 endlich mit unterzeichnet. Die Menschheit hat nur eine Zukunftschance mit unablässiger Vertrauensbildung. Es besteht die Gefahr, dass die Philosophie der Abschreckung eines Tages mit einem gigantischen nuklearen Vernichtungskrieg scheitert.

Der Sachverhalt verdient die Empörung der gesamten deutschen Nation!

Otfried Schrot

 


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Unsere KanlerinAlois Sepp 2020-04-15 16:41
Sind wir von unserer "Bundesmutti" inzwischen etwas anderes gewöhnt? NEIN, leider!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))