Der überfällige Abzug der amerikanischen Atomwaffen - QR Code Friendly

Zitat aus den Medien: SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich erklärt die US-Atomwaffen in Deutschland zu einem Sicherheitsrisiko. Er will die Stationierung beenden. 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs hat die SPD den Abzug aller US-Atomwaffen aus Deutschland gefordert. „Atomwaffen auf deutschem Gebiet erhöhen unsere Sicherheit nicht, im Gegenteil“, sagte SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich dem Tagesspiegel am Sonntag. „Es wird Zeit, dass Deutschland die Stationierung zukünftig ausschließt“. Der SPD-Politiker fügte hinzu: „Das haben schließlich auch andere Staaten getan, ohne dabei die Nato infrage zu stellen.“ Zur Begründung verwies der SPD-Fraktionschef vor allem auf die neue Nuklearstrategie von US-Präsident Donald Trump. „Trumps Regierung hat verkündet, dass Atomwaffen nicht mehr nur der Abschreckung dienen, sondern Waffen sind, mit denen man Kriege führen kann“, sagte Mützenich. „Das Eskalationsrisiko ist damit unüberschaubar geworden.“

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Bravo! Bravo! Bravo! Schon vor 10 Jahren hat der Deutsche Bundestag beschlossen, dass die amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland abzuziehen sind. Bundestagspräsident Schäuble schuldet dem deutschen Volke eine Erklärung, weshalb sie überhaupt noch da sind. Bekenntnis des Leserbriefschreibers: Donald Trump ist für Westeuropa eine größere Gefahr als Wladimir Putin. Putin kämpft um sein politisches Überleben. Die Corona – Krise hat ihm den Plan verdorben, sich im März dieses Jahres mit Hilfe einer Verfassungsreform seine Macht bis 2036 zu sichern. An zweiter Stelle auf seiner Problemliste steht die Versorgungskrise des russischen Volkes, an dritter Stelle die beim Volke nicht angekommene Rentenreform. Putin hat den Kopf nicht frei für einen Angriffskrieg gegen die NATO, die nichts weiter ist ein Knüppel in der Hand der USA zur Erreichung ihrer weltpolitischen Ziele. Ihr Oberbefehlshaber, der das Volk gegen die Gouverneure der 50 US – Staaten aufhetzt und der Nation empfiehlt, sich mit Desinfektionsmitteln gegen Corona impfen zu lassen, gehört in die „Klapsmühle“ und nicht in die Spitzenposition eines Oberbefehlshabers eines militärischen Bündnisses von einer Milliarde europäischen und amerikanischen Bürgern. Bravo Rolf Mützenich! Rufen Sie Ihre Forderung so laut durch den Bundestag, bis auch die letzte parlamentarische Schlafmütze begriffen hat, dass wir Europäer in unser Verhängnis hineinlaufen, wenn wir den USA weiter folgen! Europäer, koppelt euch von Trump ab, bevor der in seinem Wahnsinn das Ende der Geschichte einläutet! Schenkt ihm zum Abschied eine große Flasche mit einem leckeren Desinfektionsmittel!       Otfried Schrot


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))