Deutsche, bringt eure Kanzlerin endlich

Microsoft News: Die USA erhöhen laut einem Zeitungsbericht den Druck auf deutsche und europäische Firmen, die am Bau der Ostsee-Pipeline „Nord Stream 2“ beteiligt sind. US-Vertreter hätten in den vergangenen Tagen per Videokonferenz Gespräche mit Auftragnehmern des Projekts geführt um sie auf  "die weitreichenden Konsequenzen einer weiteren Mitarbeit an dem Projekt hinzuweisen", berichtete die "Welt am Sonntag".

Dabei hätten sich die Firmenvertreter teilweise bis zu zwölf Vertretern der US-Regierung gegenübergesehen. Diese hätten "in freundlichem Ton sehr deutlich gemacht, dass sie die Fertigstellung der Pipeline verhindern wollen", zitiert die Zeitung einen Beobachter der Gespräche: "Ich glaube, dass die Drohung sehr, sehr ernsthaft ist."

US-Außenminister Mike Pompeo hatte vergangene Woche verkündet, die umstrittene Ostsee-Pipeline, die Gas von Russland nach Deutschland transportieren soll, falle fortan unter ein Gesetz, das Strafmaßnahmen unter anderem gegen Unternehmen ermöglicht, die Geschäfte mit Russland oder Staaten wie dem Iran und Nordkorea machen.

Die Bundesregierung erklärte daraufhin, sie lehne extraterritoriale Sanktionen ab, da diese "völkerrechtswidrig" seien. Die deutsche Wirtschaft verurteilte die Drohungen als "unfassbaren Tiefpunkt in den transatlantischen Beziehungen".

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Gehen so Bündnispartner miteinander um, die im Falle eines Krieges auf der Basis des NATO – Vertrages gemeinsam gegen den „bösen Feind“ ziehen wollen? Nein. Das ist die Sprache des Imperialismus! Wenn die Welt nicht gehorcht, dann wird sie es zu spüren bekommen! Die USA zeigen ihr wahres Gesicht! Frau Bundeskanzlerin, die Deutsche Nation erwartet von Ihnen endlich eine „stärkere Sprache“ gegenüber dem Weißen Haus. Seien wir doch ehrlich: die Vertrauensbrücke zwischen Deutschland und den USA ist längst zerbrochen! Fliegen Sie nach Washington und stellen Sie dem amerikanischen Kongress ein Ultimatum: entweder Einstellung der Erpressung Europas zur Verhinderung von „Nordstream 2“ oder Kündigung der NATO – Mitgliedschaft und Abschluss eines Freundschaftsvertrages mit Russland! Die Deutsche Nation ist keine unter Drogen stehende Schafherde, die die angemaßte Weltmacht USA nach Belieben hin und her schubsen kann! Otfried Schrot


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Deutsche, bringt eure Kanzlerin endlich auf "Trab!"Alois Sepp 2020-07-26 11:21
Leichter gesagt, wie getan. Unsere Kanzlerin, bzw. Regierung schlechthin, lassen sich vom amerikanischen "Weltpolizisten" viel zu viel gefallen. So wie es aussieht, machen die eher in das eigene Hemd, als dass sie den USA endlich zeigen wo der Hammer hängt.
Die Kanzlerin auf "Trab" bringen? Es wird nicht gelingen, einen lahmenden Gaul auf "Trab" zu bringen!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))