Die NATO plant die Verteidigung im Weltraum - QR Code Friendly

Zitat aus den Medien am 20. Oktober 2020: Die NATO treibt ihre Vorbereitungen für die Bündnisverteidigung im Weltall voran. Offenbar wollen die Verteidigungsminister der 30 Mitgliedsstaaten den Aufbau eines Space Centers ankündigen. Es soll an das Luftwaffenoberkommando der NATO im rheinland – pfälzischen Ramstein angegliedert werden und vor allem als Koordinationsstelle für die Weltraumüberwachung dienen.

Stellungnahme des Leserbriefschreibers:

1.Das ist das überflüssigste politische Projekt der Welt zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Es baut auf den Fieberfantasien Donald Trumps von einem „Krieg im Weltraum“ auf. Es wäre sehr viel gescheiter, wenn die ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates, die USA, Russland und China, einen „Vertrag über den Verzicht auf Kriegführung im erdnahen Weltraum und über die gemeinsame Reinigung des erdnahen Weltraums von Weltraumschrott“ abschließen würden.

2.Die NATO ist seit dem 1. Juli 1991 überflüssig, denn damals wurde anlässlich des Zerfalls der Sowjetunion der militärische Gegner der NATO, der Warschauer Pakt, aufgelöst. Die USA brauchten aber weiterhin eine Knüppel für die Erreichung ihrer weltpolitischen Ziele, wie Afghanistan bewiesen hat.Deshalb wurde die NATO nicht aufgelöst, sondern nach Osten erweitert. Die europäischen NATO Staaten haben bis heute nicht begriffen, dass das nicht in ihrem Interesse war. Putin will keinen Krieg gegen den Westen, sondern mit dem Westen gute Geschäfte machen, wie das Projekt „Nordstream 2“ beweist. Man macht ein Land nicht mit Atombomben platt, in dem man saftige Profite erwirtschaften will. Die gefährlichste Unterlassung, die sich NATO – Europa geleistet hat, war angesichts der totalen Unfähigkeit des amtierenden amerikanischen Präsidenten, die NATO verantwortungsbewusst zu führen, die Mitgliedschaft NATO – Europas im Bündnis bis zum Ende der Amtszeit Trumps einzufrieren.

Empfehlung: Der Lauf der Weltpolitik bedarf einer knallharten Kurskorrektur! In der Präambel der Charta der Vereinten Nationen findet sich der wichtigste Beschluss, den die Regierungen der Welt mit der Erinnerung an das Entsetzen des Zweiten Weltkrieges gemeinsam 1945 gefasst haben : „Wir, die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Kriegs zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“ Leider hat die internationale Gemeinschaft es damals unterlassen, einen Umsetzungsplan zu diesem Beschluss auszuarbeiten, so dass in den seit 1945 geführten Kriegen schon wieder Millionen gefallen sind. An den deutschen Außenminister Maas ergeht die Forderung, den seit 1945 fehlenden Implementierungsplan zu der Absichtserklärung von 1945 als Forderung in die UN – Generalversammlung einzubringen und die Finger von Trumps einfältigen Träumen vom Weltraumkrieg zu lassen!

Ein Krieg im Weltraum wird die Erde nicht aussparen, auch nicht das Weiße Haus!

Otfried Schrot


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))