Krieg in Bergkarabach - Konflikt ohne Lösung - Die große Unterlassungssünde des Jahres 1945  - QR Code Friendly

Russland hat eine Waffenruhe vermittelt, doch Armenien und Aserbaidschan halten sie nicht ein. Das zeigt, wie verfahren die Lage schon lange ist. Westliche Staaten müssten sich einbringen.

Nein. falsch. Etwas ganz anderes muss passieren. Die internationale Gemeinschaft muss zuvor seit 1945 „ungemachte Schularbeiten machen“!

Was sind das für Schularbeiten?

Antwort: Die Internationale Gemeinschaft hat 1945 in der Charta der Vereinten Nationen das folgende Versprechen niedergelegt:

Wir , die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“

Bedauerlicherweise hat die internationale Gemeinschaft es unterlassen, unmittelbar anschließend einen Umsetzungsplan – auch Implementierungsplan – auszuarbeiten und zu beschließen, so dass tausende von Konflikten seit 1945 mit Millionen von Toten ausgetragen worden sind. Es wurde verabsäumt, einen Beschluss darüber zu fassen , W I E die zahllosen auf der Welt vor sich hin schmorenden Konflikte zu lösen sind. Sobald die Frage nach dem „Wie“ im Implementierungsplan beantwortet worden ist und sobald dieser Implementierungsplan endlich von der UNO ausgearbeitet und beschlossen worden ist, können neben dem Konflikt um Bergkarabach auch der Konflikt zwischen Palästina und den Israelis, der Territorialkonflikt zwischen Indien und Pakistan so wie die Territorialkonflikte zwischen Indien und Pakistan einerseits und China andererseits, der Konflikt zwischen der Regierung von Myanmar und den heimatlosen Rohingya, der Konflikt zwischen China und Taiwan, der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine wegen der Besetzung der Krim und zahllose andere auf der Welt vor sich hin köchelnden Konflikte gelöst werden.

Noch etwa anderes ist wichtig. Die internationale Rüstungsindustrie, eifrig mit Parteispenden antichambrierende und intrigierende Kraft, muss mit einem internationalen Großauftrag zufrieden gestellt werden, der Massenproduktion von allen Gütern, welche die Menschheit in Katastrophengebieten benötigt, damit sie die Politik nicht dazu verleitet, mit dem Hinweis auf den drohenden Verlust von Arbeitsplätzen Rüstungsgroßaufträge zu erteilen, um weitere Kriege zu führen. So werden wir die „Methode Krieg“ nie los!

Otfried Schrot


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))