Die dürftigen Ergebnisse der Münchner Sicherheitskonferenz 2021 - QR Code Friendly

Joe Biden auf der virtuellen Münchner Sicherheitskonferenz: “Amerika ist zurück!“ Gleichzeitig waren Russland und China abwesend, ohne die auf der Welt nichts geht. Wer immer das verschuldet oder geduldet hat, hat der globalen Diplomatie einen Bärendienst erwiesen. Die Probleme der  Welt sind aber mit der „Rückkehr zur vertrauten Partnerschaft“ zwischen den USA und Europa nicht gelöst. Was wird Europa eigentlich tun, wenn Donald Trump in vier Jahren an die Macht zurückkehrt ? Wozu denn noch US – Truppen in Deutschland? Deren Anwesenheit beruht eher auf einer Gewohnheit als auf einer Notwendigkeit, denn Putin beweist mit seinem Interesse an der Fertigstellung von „Nordstream 2“ eindeutig genug, dass er mit Westeuropa gute Geschäfte machen will statt gegen den alten Kontinent Krieg zu führen. Eine grundlegende Debatte über Zukunft und Richtung unserer Welt kann nicht allein von den NATO – Staaten geführt werden, sondern von allen Völkern unserer schönen Welt, und zwar miteinander und nicht gegeneinander. Joe Bidens großartige Beschwörungsformel „Demokratie, Demokratie, Demokratie“ ist pure Heuchelei, denn die USA sind Teilnehmer an der seit 75 Jahren bestehenden „Weltdiktatur“ im Weltsicherheitsrat, die sie sich mit Russland, China, Großbritannien und Frankreich „auf ewige Zeiten“ zu teilen beabsichtigen, kombiniert mit einem Vetorecht gegen alles und jedes, was in der UNO beschlossen wird. Bidens Erklärung, es gehe darum, ob die Demokratie sich durchsetze gegen die Autokratie, ist verantwortungsloses Geschwätz, denn Demokraten wie Autokraten verfügen über Atombomben. Wie soll das „Durchsetzen“ also funktionieren? Mit einem Atomkrieg, dessen Dauer und Ergebnis ungewiss ist?

Die Bundeskanzlerin hat sich weit aus dem Fenster gelehnt mit ihrer großherzigen Bereitschaftserklärung, „Deutschland sei bereit, auch länger in Afghanistan zu bleiben, wenn es dem Erfolg der Mission diene und dem Frieden eine Chance gebe!“

Welche Ergebenheit in Anbetracht der Tatsache, dass die deutsche Staatsverschuldung in der Corona – Krise rapide ansteigt und der deutsche Afghanistan – Einsatz bereits 10 Milliarden EURO gekostet hat! Wir haben es ja! Und der Bund der Steuerzahler schweigt!

Es muss einmal klargestellt werden, dass der Krieg in Afghanistan, wo Deutschland wirklich keine eigenen Interessen hat, eine Langzeitfolge des völkerrechtswidrigen Überfalls der USA auf den Irak , der anschließenden stümperhaften amerikanischen Besatzungspolitik und der sich daraus ergebenden Bildung von Terrororganisationen gewesen ist. Wer den Scherbenhaufen angerichtet hat, soll ihn auch auskehren. Das Territorium des NATO – Vertrages war Europa, nicht der Orient. Osama bin Laden hat die US-Army mit seinem Überfall auf die Zwillingstürme nach Afghanistan gelockt, obwohl der Mann ein Fall für INTERPOL und nicht für die größte Armee der Welt war. George W.Bush ist Osama bin Laden „auf den Leim“ gegangen und die Deutschen George W. Bush! Frau Bundeskanzlerin, 56 deutsche Kriegstote sind genug der Opfer! Seien Sie nicht so beflissen gegenüber den Amerikanern!

Sie haben erklärt, Corona müsse weltweit bekämpft werden. Die Pandemie sei erst im Griff, wenn alle Menschen auf der Welt geimpft seien. Deutschland wolle 1,5 Milliarden bereitstellen. Sie sollten erst einmal alle Ihre Kollegen weltweit auf Ihre Auffassung einschwören. Dem Präsidenten von Brasilien, Bolsonaro, ist die Pandemie ziemlich gleichgültig, obwohl das halbe Kabinett infiziert ist. John Magufull, Präsident von Tansania, hat anlässlich einer live im nationalen Fernsehen übertragenen Trauerfeier für einen gestorbenen Spitzenpolitiker landesweit zu Gebeten aufgerufen: “Wir haben uns nicht eingesperrt, und wir werden jetzt auch keinen „Lockdown“ über das Land verhängen, weil ich glaube, dass das vorübergehen wird, wenn wir uns Gott unterwerfen!“ Im Januar hatte der Präsident vor Corona – Impfungen gewarnt.

Frau Bundeskanzlerin, Sie könnten es ja auch einmal als Christin mit der Kraft des Gebetes versuchen! Vielleicht können wir uns dann die Impfungen sparen.

Präsident Joe Biden, beglücken Sie die nächste internationale Konferenz, an der Sie als Vertreter der USA teilnehmen, mit der folgenden Absichtserklärung:

1. Umwandlung der amerikanischen Verfassung von einer militaristischen zu einer pazifistischen Verfassung und Einstellung aller amerikanischen Rüstungsexporte

2.Ersatz der NATO durch ein globales Sicherheitssystem, in welchem es kein „Gegeneinander“ gibt

3. Ersatz der Charta der Vereinten Nationen durch eine moderne Weltverfassung, die den Bedürfnissen des 21. Jahrhunderts entspricht.

4.Ersatz der bisherigen UNO durch eine „neue UNO“, in der sowohl die Atommächte als auch die Nicht – Atommächte das gleiche Mitbestimmungsrecht haben und in der es kein VETO gibt.

5.Schaffung eines international gültigen Verfahrens zur Lösung internationaler Konflikte ohne militärische Gewalt

6.Umrüstung der Kriegsarmeen der Welt zu Rettungsarmeen für Katastrophengebiete

Der Verfasser dieser Zeilen zweifelt nicht daran, dass Ihnen nach der erfolgreichen Abarbeitung dieses Aufgabenkataloges der Friedensnobelpreis sicher sein wird!

Otfried Schrot

Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))