Das von allen Parteien totgeschwiegene Wahlkampfthema - QR Code Friendly

Bürgerinnen und Bürger der deutschen Nation!

Der Krieg in Afghanistan hat uns noch einmal in aller Deutlichkeit gezeigt, dass Kriege nur Tod und Zerstörung bringen. Vergessen ist das Versprechen, welches alle Regierungen, die 1945 die Organisation der Vereinten Nationen gegründet haben, der Jugend der Welt in der Präambel der UN – Charta völkerrechtlich verbindlich gegeben haben: „Wir, die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“                

Deutschland hat sich diesem Versprechen bei seinem UNO – Beitritt 1973 angeschlossen.

Deutsche Bürgerinnen und Bürger, ich appelliere an Sie alle: fordern wir gemeinsam die nächste Bundesregierung auf, in der UN – Generalversammlung den Antrag einzubringen, eine Kommission einzusetzen, die einen an Terminen orientierten U m s e t z u n g s p l a n für die Einhaltung des 1945 gegebenen Versprechens ausarbeitet, dessen Durchführung anschließend von der Generalversammlung beschlossen wird. Ergreifen wir damit eine Initiative zur Erhaltung des Lebens von 22 Millionen Soldaten aller Nationen! Bewahren wir ihre Familien vor dem Verlust ihrer Väter, Söhne, Brüder und Schwestern durch den Tod auf dem Schlachtfeld! Bewahren wir mit derselben Initiative Millionen von Weltbürgern davor, Kriegsflüchtlinge zu werden! Bewahren wir sie davor, zu erleben, dass sie auf ihrer Flucht nirgendwo willkommen sind, wo immer sie auch anklopfen! Bewahren wir das Antlitz von Mutter Erde vor weiteren Narben!

Bürgerinnen und Bürger Deutschlands und der Welt, handeln wir!

Otfried Schrot

Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))