Die Illusion der Weltklimakonferenz von Glasgow - QR Code Friendly

Die Umsetzung der Absichten der Weltklimakonferenz ist nur bei einer stetigen friedlichen Weiterentwicklung der Menschheit möglich. Es sind aber keine Anzeichen dafür erkennbar, dass die Mächtigen der Welt von ihrer Lieblingsbeschäftigung, der Kriegführung, ablassen werden. Die Rüstungsindustrie brummt und füttert zahllose Gutverdiener, die das politische Establishment der Welt an ihren Profiten teilhaben lassen. Große und vor allem lange Kriege schwächen die Finanzkraft der Staaten und mindern den Umfang der Geldmittel, die für die Realisierung der Zielsetzungen des Klimavertrages benötigt werden.

Sollte es zu einem Atomkrieg kommen, werden sowohl die Zerstörungen auf der Erdoberfläche als auch die nukleare Rückstandsstrahlung in der Erdatmosphäre die Menschheit in einem Ausmaß beschäftigen, dass niemand mehr nach der Rettung des Klimas fragen wird.

Die Menschheit muss etwas Versäumtes nachholen, wenn der Klimavertrag einen Sinn haben soll: die endgültige und unwiderrufliche Abschaffung der „Methode Krieg“ zur Lösung von Konflikten! Kriege von zwanzigjähriger Länge werden die Erreichung der Zwischenziele des Klimavertrages unmöglich machen!

Die Regierungen der Welt haben anlässlich der Gründung der Vereinten Nationen 1945 in der Präambel der UN – Charta folgenden Beschluss schriftlich niedergelegt:

Wir, die Völker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!“
Bis zum heutigen Tage ist nichts dergleichen geschehen.

Die Vereinten Nationen sind jetzt aufgefordert, mit einer Verspätung von 77Jahren hierzu nunmehr einen U m s e t z u n g s p l a n mit festen Terminen zu beschließen!

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen ist aufgefordert, unter den 7815 Denkfabriken dieser Welt einen Wettbewerb auszuschreiben zur Entwicklung der besten gewaltlosen Methode zur Lösung von Konflikten, die anschließend Bestandteil des internationalen Rechtes wird, so dass die Menschheit sich „endlich endlich“ von ihren Kriegen verabschieden kann, an denen viele gut verdient haben und noch mehr unendlich gelitten haben!

Geschieht dieses jetzt nicht, wird die Menschheit eines nicht mehr fernen Tages erkennen müssen, dass alle ihre Bemühungen um die Rettung des Weltklimas umsonst gewesen sind und sie selber in den Abgrund des durch eine übermäßige Kriegführung herbeigeführten Selbstmords stürzen wird!

Ein Moralapostel

Otfried Schrot

Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))