Einigungskrise (2x gedruckt) - QR Code Friendly

AZ vom 03.08.2012, Seite 21, Titel "Einigungskrise"

In Wahrheit ist die europäische Schuldenkrise keine Schuldenkrise, sondern eine Einigungskrise. Dabei muss nur die Frage beantwortet werden: Wollen wir Europäer einen gemeinsamen Bundesstaat, dann Euro ja, oder nicht, dann Euro nein. 15 verschiedene Sozialmodelle, Rentensysteme, Verteidigungshaushalte usw., hält keine Währung auf Dauer aus. Das erzeugt mittelfristig vertrocknende, nicht blühende Landschaften.

Ohne politische Einigung ist es daher leicht und risikolos, auf den Niedergang  der EU zu zocken: Denn mit Geld allein, das kann so viel sein wie es will, ist das Problem nicht zu lösen. Das fressen die Märkte.

Ein beherztes Vorantreiben der politischen Einigung oder ( je nachdem was die Plebiszite zur europäischen Verfassung ergeben) eine geordnete Auflösung des Euro, würde die Spekulationen dagegen sofort beenden.

Denn das einzige was gegen Zocker hilft ist ein beherztes und visionäres politisches Handeln an den Zockern vorbei. Nicht gegen oder für sie.

Michael Maresch

Focus 32/12, Seite 58, Hauptitel "An den Zockern vorbei"  

In Wahrheit ist die europäische Schuldenkrise keine Schuldenkrise, sondern eine Einigungskrise. Dabei muss nur die Frage beantwortet werden: Wollen wir Europäer einen gemeinsamen Bundesstaat, dann Euro ja, oder nicht, dann Euro nein. (Hat der Focus umgedichtet: "Wenn ja, dann mit Euro, wenn nicht, dann auch ohne Euro als Gemeinschaftswährung.")  

15 verschiedene Sozialmodelle, Rentensysteme, Verteidigungshaushalte usw., hält keine Währung auf Dauer aus. Das erzeugt mittelfristig vertrocknende, nicht blühende Landschaften.

Ohne politische Einigung ist es daher leicht und risikolos, auf den Niedergang  der EU zu zocken: Denn mit Geld allein, das kann so viel sein wie es will, ist das Problem nicht zu lösen. Das fressen die Märkte.

Ein beherztes Vorantreiben der politischen Einigung oder ( je nachdem was die Plebiszite zur europäischen Verfassung ergeben) eine geordnete Auflösung des Euro, würde die Spekulationen dagegen sofort beenden.

Denn das einzige was gegen Zocker hilft ist ein beherztes und visionäres politisches Handeln an den Zockern vorbei. Nicht gegen oder für sie.

 

Michael Maresch

 

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))