In die Hölle zu Herrn Tebartz (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 25.10.2013 laut Genios.de. Weitere Informationen nicht bekannt
----------------
Ich habe mir letzen Sonntag aus reiner Neugier, ob mich der Blitz treffen würde, von einem katholischen Priester eine Oblate in die Hand geben lassen und diese dann verspeist.
Obwohl ich aus der Kirche ausgetreten und geschieden bin, lebe ich noch.
Gott scheint gnädiger zu sein, als die katholische Kirche. Wenn ich diesen Vorfall nicht erlogen habe, ist Gott jetzt in und mit mir?
Komme ich, mitsamt Gott in mir, wegen Frevel jetzt sicher in die Hölle zu Herrn Tebartz?
Ist Alles ein bisschen trottelig. Das Katholische.
 
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Roland Klose 2013-10-23 14:55
Tebartz kommt nicht in die Hölle, sondern laut Papst Franziskus nach einer Denkpause im Fegefeuer wieder zurück als Bischof von Limburg. Damit bleibt auch Ihnen die Hölle erspart!
# Alois Sepp 2013-10-23 21:55
Vielleicht kommt er anstatt der Hölle und dem Fegefeuer zurück nach Limburg, darf aber zur Buße selbst Steine klopfen und Mörtel rühren. Ich glaube, dass dies die gerechteste Strafe wäre, dann müsste er sich wenigstens sein Ruhegehalt auch einmal sauer und hart verdienen. Der Bischofssitz würde dadurch etwas preiswerter werden.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))