Eine Tonne Zahngold - QR Code Friendly
68 Jahre nach Kriegsende gibt es immer noch Löcher aus denen die unsägliche Menschenverachtung des Dritten Reichs kriecht.
Diesmal ist es die gesamte erweiterte Moderne von Dürer bis Paul Klee.
Wer bietet mehr?
Wie wär's mit einer Tonne Zahngold in einem Schweizer Tresor?
Pfui Teufel. Einsperren, das Pack. Und wenn sie 120 Jahre alt sind.
 
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))