Quadratisch, praktisch, schlecht. - QR Code Friendly
Architektur ist der für jedermann sichtbare Spiegel des seelischen Zustandes eines Volks oder einer Volksgruppe.
Dass sie bundesweit zur "Schuhschachtelarchitektur" verkommen ist, zeigt also nur auf, dass die Seele des Volkes sich dem monetären Diktat gebeugt hat, dass es soziale Werte wie Schönheit, Anmut, Mut oder Hilfsbereitschaft, um nur einige zu nennen, dem schieren  Mammon geopfert hat oder opfern musste.
Gott sei Dank sind Bauwerke langlebiger als Menschen. So wird, hoffe ich, auch dem dümmsten Architekten oder Bauherrn, am Beispiel des Altbestandes, irgendwann auffallen, dass und wie man früher für und nicht gegen die Seele des Volkes gebaut hat.
Dass das, mit modernen Mitteln und mit modernen "Seelen", auch heute noch geht, kann man z.B. in Abendsberg (Hundertwasser) oder in Düsseldorf (Hafen) besichtigen.
In München und ich fürchte auch in Berlin dagegen ist die Welt einfacher: entweder unendlicher Protz (BMW Welt, Flughafen, ha,ha ) oder "quadratisch, praktisch, gut." Und, natürlich, bitte, in München, keinesfalls grün. Diese Freiheit hat nur das städtische Baureferat. Das auch als widerlich grüne "Münchner Freiheit" bekannt ist. Was sich aber eher auf die Münchner Freiheit von baulichen Ideen und gestalterischem Mut bezieht.
Wie diese Planer z.B. das Pinakothek Viertel "verquadratet" haben! Man sollte sie dafür einweisen: In einen grasfroschgiftgrünen Ostberliner Plattenbau.

Michael Maresch
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-01-25 18:53
Was waren die früheren, echten Baumeister scheinbar für Idioten, wenn deren Bauwerke Jahrhunderte überdauern und nicht schon nach 20 Jahren einer sauteuren Rundumsanierung bedürfen.
Das heutige Baugehabe, mit Unterstützung von teuren Mechanismen und Materialien zeugt eigentlich nur von Einfaltslosigkeit und Beugung vor dem schnöden Mammon. Die heutig errichteten Gebäude haben nichts mehr mit "Kultur" eines Landes zu tun, sind nur noch Zeitzeugen von Hirnlosigkeit!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))