Reichen - Sonder - Gesetze (6x gedruckt) - QR Code Friendly
Focus und Mitteldeutsche Zeitung vom 17.03.2014 laut genios.de, mehr INFO nicht bekannt
-----------
Hamburger Morgenpost und BZ vom 12.03.2014, laut Genios.de. Mehr INFO nicht bekannt und Westfalenpost vom 12.03.2014, Seite 4, Titel: "Unterste Kreisklasse"

-----------------------------------
Trotz der Aufmotzung seines Steuerbetruges auf ca. 18 Mio. €, befürchte ich, dass Uli Hoeneß, in der Liga der Steuerbetrüger unterste Kreisklasse spielt. Das ganz große Rad drehen, mit Billigung der Bundesregierung, die Dax Konzerne. Die verlagern, vollständig legitim, alle ihre Gewinne in Steueroasen und bürden dem blöden Steuerzahler die Verluste und Entlassungen auf.
Vor Gericht gehört also nicht nur Uli Hoeneß, der sowieso, sondern auch die erpressbaren Politiker, die den Konzernen die Steuer - Umgehungs - Gesetze schreiben. Und all die, die dieses unsäglichste und undemokratischste der Reichensondergesetze, die strafbefreiende Selbstanzeige, nicht endlich ersatzlos streichen.
Generell muß damit Schluss gemacht werden, dass die Steuergesetzgebung, mit all diesen Bevorzugungen der Reichen und Mächtigen, dem einfachen Bürger vermittelt, dass er ein Idiot ist, nur weil er dummbrav seine Steuern zahlt.

Michael Maresch, München

Junge Welt vom 17.03.2014, Leserbriefseite, Titel: "Liga der Steuerbetrüger"
------------------------------------


Trotz der Aufmotzung seines Steuerbetruges (…) befürchte ich, daß Uli Hoeneß in der Liga der Steuerbetrüger unterste Kreisklasse spielt. Das ganz große Rad drehen, mit Billigung der Bundesregierung, die DAX-Konzerne. Die verlagern, vollständig legitim, alle ihre Gewinne in Steueroasen und bürden dem blöden Steuerzahler die Verluste und Entlassungen auf. Vor Gericht gehört also nicht nur Uli Hoeneß, der sowieso, sondern auch die erpreßbaren Politiker, die den Konzernen die Steuer-Umgehungs-Gesetze schreiben. Und all jene, die dieses unsäglichste und undemokratischste der Reichensondergesetze, die strafbefreiende Selbstanzeige, nicht endlich ersatzlos streichen.

Generell muß damit Schluß gemacht werden, daß die Steuergesetzgebung, mit all diesen Bevorzugungen der Reichen und Mächtigen, dem einfachen Bürger vermittelt, daß er ein Idiot ist, nur weil er dummbrav seine Steuern zahlt.

Michael Maresch, München

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-03-12 10:28
Richtig! Doch das rührt vermutlich unsere Politiker nicht, weil sie "Handlanger" der Reichen sind.
Bin mir sicher, dass noch mehr rauskommt bei Uli Hoeneß, sogar ein Freispruch mit begleitendem Geld für die Staatskasse. Der kleine Bürger wird immer vorgeführt, es wird ihm immer gezeigt, dass er der "Dumme" ist. Direkt gesagt wird es natürlich nicht, das ist klar. Es wird nur klar durch die Handlungen von Gerichten und Politik.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))