Bericht: Umrüsten auf LED - QR Code Friendly
Ich habe in den letzten zwei Wochen meine Wohnung von Halogen auf LED Beleuchtung umgestellt.
Hier mein Bericht:
Insgesamt war die Umstellung unproblematisch.
Zu beachten sind selbstverständlich die Steckertypen (G10? 5,6?).
Wichtig und oft beim Lieferanten nicht ausreichend beschrieben, ist die Lichtfarbe, die, um einen echten Ersatz für Halogen zu haben, nicht höher als 2800 Kelvin sein sollte. Wer es z.B. in Wirtschaftsräumen etwas klarer haben will, kann bis zu 3000 Kelvin einsetzen, dann ist das Licht weißer.
50 Watt Halogen wird ausreichend durch 5,5 Watt LED ersetzt.
20 Watt Halogen durch 4 Watt.
10 Watt Halogen durch 2 Watt.
Zu beachten ist, ob die Lampen gedimmt werden. Dann sind sie in der Regel teurer, obwohl ich nach langem Suchen (bei Amazon) dimmbare LED Lampen gefunden habe, die in etwa den nicht dimmbaren preislich entsprochen haben.
In einem meiner Zimmer war ein 150 Watt Halogenleuchtstab. Dafür habe ich keinen echten Ersatz gefunden. Ich habe die Lampe daher umgebaut auf 5x 5,5 Watt LED, wofür aber elektrisches Know How erforderlich ist.
Ich habe in meiner Wohnung 53 Halogen Lampen mit einem Gesamtverbrauch von 1150 Watt ausgetauscht gegen 57 LED Lampen mit einem Verbrauch von 221,5 Watt. Die Wohnung wurde dadurch eher heller.
Ausgegeben habe ich dafür 291 €.
Bedenkt man, dass Halogenlampen selten eine Lebensdauer von 2000 Stunden haben, die LED Lampen aber 20- 30000 Stunden und dass Halogenlampen auch was kosten, ist der langfristige Gewinn nicht nur für die Umwelt und die Energiewende gut, sondern auch für den eigenen Geldbeutel.
Die Folgen einer solchen Aktion weitergedacht auf den öffentlichen Raum (Ampeln, Beleuchtung in Ämtern usw.), wären, denke ich: mindestens zwei Atomkraftwerke weniger.
Eine solche öffentliche Umrüstaktion würde auch die Preise nach unten drücken und wäre endlich mal eine Investition, die die nachfolgenden Generationen, aber auch das Weltklima, entlastet.
Machen wir es den politischen Schnarchern vor: Umrüsten auf LED!
Ich jedenfalls, habe meinen Teil dazu getan. Und das fühlt sich gut an.

Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-03-16 19:58
Absolut richtig!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))