Kniebiesler - QR Code Friendly
Für die Münchner Stadtverwaltung, die die Beleuchtung nicht auf LED umstellen will, gibt es eine bayerische Berufsbezeichnung: "Kniebiesler".
Statt eine bayerische, deutsche, gar europäische Arbeitsgruppe "LED in Städten" zu bilden, die den kurz-, mittel-, und langfristigen Bedarf, die technischen Voraussetzungen, die Lagerhaltung ermittelt und die mit den Herstellern in Preisverhandlungen geht, um die hohen Lampenpreise entschieden zu senken, betätigt sie sich als Bedenkenträger, nur um nichts tun zu müssen.
Dass die Städte für die Bürger Vorbild sein sollten beim Stromsparen, bei der Energiewende, wen kümmert's?
Schließlich sind ihre Politiker 5 Jahre zum Kniebiesln gewählt, statt ihre Verwaltung an die Kandare zu nehmen und abwählen kann sie niemand.

Nein, deutsche Städte, ihr habt die einmalige Chance mindestens drei Atomkraftwerke überflüssig zu machen, indem ihr gemeinsam auf die LED Technik umstellt. Tut das. Jetzt!  Denn auch für die erneuerbaren Energien bedeutet so eine Umstellung: weniger Windräder, weniger Überlandleitungen, weniger Speicherseen, mehr Zukunft.
 
Wer's nicht glaubt, ich habe meine Wohnung auf LED umgerüstet. Die tollen Ergebnisse sind nachlesbar unter  http://xn--brgerredaktion-gsb.de/autoren-mitglieder/michael-maresch/auflisten/1639-bericht-umr%C3%BCsten-auf-led.html


Michael Maresch
Weitere Artikel
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2014-06-16 09:15
Anders kann man das Baureferat nicht bezeichnen! Scheinbar nur Stubenhocker, die ihren eigenen Sessel um alles in der Welt festhalten.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))