Dieter Nuhr und die Popodusche (gedruckt) - QR Code Friendly
AZ vom 27.10.2014
---------------
Religionskritik, da widerspreche ich Dieter Nuhr, hat die Linken erreicht, bevor wir alle geboren waren. Ob katholisch oder islamisch, wer Scheiße predigt, kriegt die linke Popodusche. Von der aber hat der Sachtmarschierer und Weichspülanalytiker Nuhr nur eine ganz kleine. Wer eine solch kleine Popodusche zum Hassprediger stilisiert, hat selbst einen an den Hämorrhoiden.
Es ist eben so: das Frauenbild des Islam, das Verhalten gegenüber Andersgläubigen, das Unvermögen die Irren unter sich an die Kandare zu nehmen, und, und..., das ist alles Steinzeit. Steinzeit, die kein einziger Linker toleriert.
Dagegen ist die Bischofssynode in Rom mit ihren alten und frauen-, nein, menschenfeindlichen Männern in Weiberklamotten schon fast lachhafte Kupferzeit.

Fazit im Heute: Glauben an sich braucht die Popodusche.

Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))