4U 9525: Fahrlässige Tötung (5x gedruckt) - QR Code Friendly
Hamburger Morgenpost, Hamburger Abendblatt und Berliner Kurier laut Genios.de. Mehr Info nicht bekannt.
------------------------
SZ vom 28.03.2015, Seite 16, Titel "Kurzsichtige Planung"
----------------------
Der Computer von Lieschen Müller ist in derartig umfassender Weise vernetzt, dass die NSA ihre Liebesbriefe schon beim Schreiben mitlesen kann, und dass Amazon weiß um wieviel Uhr sie sich, wo und womit schminkt.
Lieschen Müller schickt ihre Babyfotos, kaum dass sie den Auslöser betätigt hat, über eine Cloud, an die Oma und versichert sich gleichzeitig über real time Video, dass ihr Haus auf der anderen Seite der Welt ohne Einbrecher ist. Damit das so bleibt, fährt sie mal eben von Atlanta aus ihre Rollläden in Ismaning runter.
In dieser Welt kann sich ein Kranker in ein Cockpit einsperren, das Flugzeug verfügt selbstverständlich über keinerlei "Selbsterhaltungstrieb", erkennt nicht, dass es gleich mit 750 Kmh am Berg zerschellt, fliegt zwar by wire, aber das ist nur für die Bequemlichkeit der Piloten, nicht für das Leben der Passagiere ausgelegt.
Und am Schluss ist der Voicerecorder verbogen und der Flugdatenspeicher wird nicht gefunden.
Gehts noch?
Warum, verdammt noch mal, sind Flugzeuge nicht einmal annähernd so vernetzt wie Lieschen Müller?
Warum senden sie ihre Flugdaten Videos und Sprachaufnahmen nicht online an einen Server, in, was weiß ich wo, sondern an einen Blechtrottel an Bord?
 
Warum gibt es keine Möglichkeit das Flugzeug notfalls von außen zu steuern?
 
Wenns ums Töten geht, mit den Drohnen, da können sie es perfekt und punktgenau aus Ramstein ins tiefste Afrika. Wenns aber nur um das Leben von ein paar Passagieren geht.... ist es wohl das Geld nicht wert?
 
Wieso, frage ich, kann der Kapitän eines Flugzeugs in seinem eigenen Verantwortungsbereich eine Tür nicht öffnen? Kurzsichtige Sicherheitsplanung? Gefahr droht nur von außen?
 
Alles Fragen, die mit dem Absturz von 4U 9525 in den Alpen nicht das erste mal gestellt werden. Selbstmörderflüge hat man vorher schon vermutet. Schlimmer noch: andere Flugzeuge wie Air Malaysia MH370 werden gar nicht mehr gefunden. Und das in einer Zeit, bei der Google weiß, Entschuldigung, wo ich Einzelmenschlein drei Wochen vor heute um 13.47 Uhr zum Kacken war.
 
Um der Sache die Krone aufzusetzen, ist das zwei Menschenprinzip im Cockpit in Amerika zwar Gesetz, aber der Chef von Lufthansa sieht in Europa keinen Handlungsbedarf.
 
Sie sind somit alle schuld am Absturz von 4U 9525: die Flugkonzerne, die Flugzeughersteller, die staatlichen Überwachungs- und Sicherheitsbehörden. Die Gesundheitsüberwacher. Alle.
 
Am wenigsten schuld ist der Copilot. Der war einfach nur krank. Die Schuldigen von oben aber, haben allen Grund sich auch bei ihm zu entschuldigen. Es ist nicht ein Täter und 149 Opfer wie sie es darstellen wollen und wie die Medien beinahe unisono jubelpersern.
 
Es sind 150 durch Konzerne und Behörden fahrlässig Getötete.
 
Michael Maresch

AZ vom 28.03.2015, Seite 24, Titel "Kurzsichtig"
----------------------
Der Computer von Lieschen Müller ist in derartig umfassender Weise vernetzt, dass die NSA ihre Liebesbriefe schon beim Schreiben mitlesen kann, und dass Amazon weiß um wieviel Uhr sie sich, wo und womit schminkt.
Lieschen Müller schickt ihre Babyfotos, kaum dass sie den Auslöser betätigt hat, über eine Cloud, an die Oma und versichert sich gleichzeitig über real time Video, dass ihr Haus auf der anderen Seite der Welt ohne Einbrecher ist. Damit das so bleibt, fährt sie mal eben von Atlanta aus ihre Rollläden in Ismaning runter.
In dieser Welt kann sich ein Kranker in ein Cockpit einsperren, das Flugzeug verfügt selbstverständlich über keinerlei "Selbsterhaltungstrieb", erkennt nicht, dass es gleich mit 750 Kmh am Berg zerschellt, fliegt zwar by wire, aber das ist nur für die Bequemlichkeit der Piloten, nicht für das Leben der Passagiere ausgelegt.
Und am Schluss ist der Voicerecorder verbogen und der Flugdatenspeicher wird nicht gefunden.
Gehts noch?
Warum, verdammt noch mal, sind Flugzeuge nicht einmal annähernd so vernetzt wie Lieschen Müller?
Warum senden sie ihre Flugdaten Videos und Sprachaufnahmen nicht online an einen Server, in, was weiß ich wo, sondern an einen Blechtrottel an Bord?
 
Warum gibt es keine Möglichkeit das Flugzeug notfalls von außen zu steuern?
 
Wenns ums Töten geht, mit den Drohnen, da können sie es perfekt und punktgenau aus Ramstein ins tiefste Afrika. Wenns aber nur um das Leben von ein paar Passagieren geht.... ist es wohl das Geld nicht wert?
 
Wieso, frage ich, kann der Kapitän eines Flugzeugs in seinem eigenen Verantwortungsbereich eine Tür nicht öffnen? Kurzsichtige Sicherheitsplanung? Gefahr droht nur von außen?
 
Alles Fragen, die mit dem Absturz von 4U 9525 in den Alpen nicht das erste mal gestellt werden. Selbstmörderflüge hat man vorher schon vermutet. Schlimmer noch: andere Flugzeuge wie Air Malaysia MH370 werden gar nicht mehr gefunden. Und das in einer Zeit, bei der Google weiß, Entschuldigung, wo ich Einzelmenschlein drei Wochen vor heute um 13.47 Uhr zum Kacken war.
 
Um der Sache die Krone aufzusetzen, ist das zwei Menschenprinzip im Cockpit in Amerika zwar Gesetz, aber der Chef von Lufthansa sieht in Europa keinen Handlungsbedarf.
 
Sie sind somit alle schuld am Absturz von 4U 9525: die Flugkonzerne, die Flugzeughersteller, die staatlichen Überwachungs- und Sicherheitsbehörden. Die Gesundheitsüberwacher. Alle.
 
Am wenigsten schuld ist der Copilot. Der war einfach nur krank. Die Schuldigen von oben aber, haben allen Grund sich auch bei ihm zu entschuldigen. Es ist nicht ein Täter und 149 Opfer wie sie es darstellen wollen und wie die Medien beinahe unisono jubelpersern.
 
Es sind 150 durch Konzerne und Behörden fahrlässig Getötete.
 
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Roland Klose 2015-03-27 11:00
Aus der Computer- und NSA-Perspektive betrachtet haben Sie vollkommen recht. The killing Moment ist das "Schweine-System".

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))