IslamZDF: Null Komma Null - QR Code Friendly
Ist es nicht einfach so, dass festgestellt werden muss, dass der Arabische Frühling fehlgeschlagen ist?
Stabil in der Region sind nur noch Monarchien wie Marokko, Jordanien, Saudi Arabien oder Diktaturen wie Ägypten, Katar, Iran etc.
Da stellt sich doch die Frage, ob das Wegbomben von zwei, drei Diktatoren, den Blutzoll in der arabischen Welt, nun aber vermehrt auch bei uns, wert war und ist.
Sicher scheint zu sein, dass es bedeutend weniger Opfer gegeben hätte, wenn man nach 9/11 die Täter mit polizeilichen Mitteln und nicht mit militärischen Mitteln gesucht hätte. Sicher ist weiterhin, dass die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung der "befreiten" Staaten nicht den Rechtsstaat nach westlichem Vorbild, sondern mit Scharia Inhalten will: selbst das so "westliche" Ägypten musste sich gewaltsam zurück entwickeln.  
Sucht man nach einer Ursache für diese Feststellungen, wird man schnell fündig: der Islam.
Beinahe alle westlichen Medien, allen voraus das ZDF, tun stets so, als wäre der Islam nur eine Religion wie jede andere, die dann auch mit jeder anderen verglichen werden könnte. Höhepunkt dieser Meinungsmache war die Sendung "Wieviel Islam verträgt Deutschland?" (ZDF, 24.11.2015, 20.15 Uhr), in der ständig Christen und Moslems, Bibel und Koran verglichen wurden und die Beweise, dass alles ja gar nicht so schlimm sei, dann mit absolut untypischen Moslems geführt wurden, was darin gipfelte, das zwei junge Muslima mit halb entblößten Brüsten und offenem Wallehaar beim Abtanzen in der Disco gefilmt wurden.
All die realen Probleme unserer Verfassung mit der Scharia wurden mit properen jungen Moslems und dümmlichen Fragen, gar mit einem Moscheeandrohungsmobil - ätsch, wir bauen hier vor Ihren Eigenheim eine Moschee, haben sie noch was zu sagen - aufgehübscht: eine Steilvorlage für das Vorurteil "Lügenpresse".
Denn das Christentum unterscheidet sich von der muslimischen Welt in erster Linie durch den langen schmerzhaften Prozess der Aufklärung, ohne den auch bei uns ein säkularer Staat mit dem Primat des Staatsrechts vor dem Kirchenrecht nicht denkbar wäre.
Der dadurch entstehende Unterschied in den Denkstrukturen der den jeweiligen Glauben zugeordneten Bevölkerungsgruppen, ist dermaßen groß, dass es schlicht unredlich ist, aus irgendwelchen Apfel mit Birne Vergleichen, Entwarnung zu flöten.
Genau besehen, war diese Sendung Volksverhetzung, weil sie mit vereinzeltem islamischem Gutmenschentum den dringend nötigen Dialog über Menschenrechte und -werte, verzeihen Sie, zugeschissen hat.
Die Sendung hatte also den falschen Titel.
Der richtige Titel wäre, angesichts der realen Annäherungsängste breiter Bevölkerungsschichten, bei Einheimischen und Flüchtlingen, gewesen:
"Wieviel ZDF verträgt Deutschland?"
Antwort für die Auseinandersetzung mit dem Thema Islam: Null Komma Null.

Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Islam ZDF: Null Komma NullAlois Sepp 2015-12-20 20:02
Absolut richtig. Die gesteuerte Meinungsmache in den Medien schreit zum Himmel. Und für diesen falschen Käse wollen sie immer mehr Geld haben!!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))