Ohne Bargeld keine Demokratie (gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Kurier vom 06.02.2016 laut genios.de. Mehr info nicht bekannt
------------------------
Beim Rauchverbot haben sie gelernt, dass man zur Unterstützung der Pharmalobby via WHO nicht das gesamte Rauchen verbieten muss, sondern die Betroffenen nur solange mit Gesetzen nerven muss, bis die aufgeben.
 
Obwohl diese Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten gründlich missraten ist - es rauchen nicht weniger, sondern man raucht nur anders: dampfen, stopfen, im Ausland versorgen - greifen sie jetzt zugunsten einer wesentlich mächtigeren Lobby, den Banken, das Bargeld, also die Grundlage der Freiheit, an.
 
Nachdem der erste Versuch der Banken, das Bargeld zu übernehmen, die Geldkarte, kläglich, weil niemand sie wollte, gescheitert ist, versuchen sie es jetzt mit Hilfe der Macht der Banken - hörigen Politik in Berlin.
 
Kein Argument ist ihnen dafür zu blöde. Da beult das Kleingeld die Hosentaschen aus und muss daher abgeschafft werden. Da wird sogar der internationale Terrorismus bemüht um Zahlungen über 5000€ zu untersagen. Welch ein Blödsinn. Als gäbe es die Möglichkeit Öl gegen Waffen nicht. Als gäbe es das Tauschen ganz ohne Geld nicht.
 
Klar. Den Banken kann nichts Besseres passieren, als dass das Bargeld verschwindet: sie verfügen dann nämlich zu jeder Zeit über das Gesamteinkommen der Welt und über jedes geldwerte Vermögen. Wenn jemand etwas kauft, wandert das Geld nur noch von einer zur anderen Bank. Das Gesamtgeld bleibt erhalten und kann zu jeder Bankaktion, ob es denn Verleihen oder Spekulieren sei, mag es auch noch so kriminell sein, als Sicherheit verwendet werden.
 
Zeiten, in denen Oma den Banken nicht traut und ihr Geld lieber in ihr Kopfkissen steckt sind passé.
 
Bargeld abschaffen bedeutet also: staatlich verordnetes Vertrauen in die Banken.
Nur: niemand vertraut den Banken. Niemand. Und genau dazu wollen die uns jetzt zwingen.
Sie wollen uns vorschreiben, dass wir, weil wir keine andere Alternative mehr haben, den Banken zu vertrauen haben.
 
Das ist Faschismus. Das ist Diktatur.
 
Sollen sie es nur versuchen. Schon der Versuch mit den 5000€ ist demokratisch strafbar.
Wir werden jede Partei, die das fördert, bei den nächsten Wahlen in der Pfeife rauchen.
Trotz WHO.
 
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))