Anne Will: gehörig einen an der Klatsche - QR Code Friendly
In der Posse um den Jubelperser unseres Justizministers Maas bei Anne Will ging vollständig unter, dass das gesamte Gremium einschließlich des österreichischen Außenministers und des tschechischen Hard - Liners, konditioniert gewesen sein muss: in der ganzen Sendung fiel nicht ein einziges Mal und von Niemandem das Wort "Islam".
Alle redeten von Fluchtursachen - Bekämpfung. Der Islam in seiner Gesamtheit ist durch seine Zersplitterung und seine radikalen Ausläufer aber Fluchtursache Nummer Eins. Der ungezügelte Islam ist auch der Hauptgrund für die Flucht - Folgen - Gewalt. An den Grenzen. Im Land. Er macht die Bilder und Ängste. Von 9/11 bis heute. Je weniger wir über die furchtbaren Regeln des radikalen Islams reden, desto mehr Gewalt wird uns in den Bildern begegnen.
 
Wer das verschweigt, statt daran zu arbeiten, leistet den Rechtsradikalen Vorschub, doktert weiter an den Symptomen und zerstört die Glaubwürdigkeit der öffentlich rechtlichen staatlichen Medien. Da kriecht die "Lügenpresse" dann immer mit im Untergrund der Runde rum.
 
Wer sich aber dafür auch noch bezahlt beklatschen läßt, mit Verlaub, hat, sogar für Anne Will erkennbar, gehörig einen an der Klatsche.
 
Michael Maresch
Weitere Artikel
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))