Kaiserschnitt für Europa - QR Code Friendly
Was der Brexit zeigt: Die EU in der bisherigen Form hat ausgespielt.
Niemand will mehr dieses Claqueur Parlament nordkoreanischer Prägung mit einer, fast chinesisch anmutenden, 27er oder 28er Bankenretter - Bande an der diktatorischen Spitze.

Was die Menschen wollen, ist ein vereinigtes demokratisches Europa der Europäer. Kulturrevolution ist angesagt.

Jetzt ist die Zeit der Vereinigungswilligen. Sich zusammen zu setzen und eine europäische Verfassung zu entwerfen. Eine europäische Verfassung, die das europäische Volk selbst ratifiziert. Nicht seine Politiker, das Volk selbst.

Das wird ein schmerzhafter Prozess in Brüssel - Babel.

Aber Geburten sind immer schmerzhaft. Selbst wenn sie durch Kaiserschnitt erfolgen.

Michael Maresch
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# KaiserschnittOtfried Schrot 2016-07-03 10:03
Der ehemalige französische Staatspräsident Giscard d´ Estaing und sein Konvent hatten schon einmal eine Europäische Verfassung entworfen.Sie liegt jetzt in der Schublade, weil das französische und das niederländische Volk einstmals mangels Aufgeklärtheit "Nein" dazu gesagt haben.Das Europäische Parlament bräuchte diese Verfassung nur aus der Schublade wieder herauszuholen und dann endlich - entgegen den Maastrichter Verträgen-aus der Mitte der Abgeordneten des Europäischen Parlamentes einen europäischen Regierungschef zu wählen und zu verfügen, dass dessen Kabinett nur aus höchstens zwölf Ministern bestehen darf nach dem Prinzip "Fachkompetenz vor Nationalität".Das hat auch Gabriel bisher nicht angesprochen, der sich plötzlich mit näher rückendem Bundestagswahlkampf mit krebsrotem Gesicht als Sozialrevolutionär gebärdet.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))