Leidkultur (gedruckt) - QR Code Friendly

 

AZ vom 02.05.2017 laut Genios.de. Mehr Info nicht bekannt.

Der Islam gehört zu Deutschland. Selbstverständlich. Alles was sich räumlich in Deutschland befindet, gehört auch dazu. Da kann man sich keine alternativen Fakten basteln.

Aber: Der Islam gehört zu Deutschland wie ein Kropf zum Hals. Beim friedlichen Zusammenleben könnte man auf ihn verzichten. Denn:

Die Leitkultur des Islam, in der weit überwiegenden Form, ist nicht, überhaupt nicht, kompatibel zur freiheitlich westlichen, also auch der deutschen Leitkultur. Das ist einfach Fakt, solange es auf diese einfache Art mit den Abweichungen in den Frauen- Menschen- Demokratie- und Familienrechten bewiesen werden kann.

Solange das so bleibt, dass der Westen seine Hand ausstreckt, indem er muslimische Flüchtlinge aufnimmt und versorgt, der Islam aber auf der Durchsetzung seiner Leitkultur im fremden Land besteht, ist der "Krieg der Kulturen" vorprogrammiert.

Die eigentliche Dramatik an diesem Geschehen ist der Fakt, dass wir Europäer es nicht geschafft haben uns vor dem Anrollen der Flüchtlingswelle aus Afrika zu einigen, um mit einer Stimme und von Mehrheiten getragen, helfen oder abwehren zu können. Die europäische Leitkultur, die am Wachsen war - waren wir nicht alle beinahe schon mehr Europäer als Deutsche, Polen, usw.? - besteht wieder aus 24 Leitkulturen, in die Afrika mit seinen Flüchtlingsmassen leicht das Spaltbeil ansetzen kann.

Noch, meine ich, ist Zeit Europa zu einigen. Noch. Viel Zeit, die Flüchtlingszahlen lassen es befürchten, bleibt uns nicht.  

Wohin aber soll das gehen? Am deutschen nicht, aber am europäischen Wesen, meine ich, könnte der Islam genesen.

Dazu sind die Konzerne, die Bilderberger, der Kapitalismus in seiner Egozentrik insgesamt wenig hilfreich.

Hoffentlich sind wir für eine Welle der europäischen Brüderlichkeit nicht schon zu zerrissen. 

Danke Frau Merkel. Dabei standen und stehen die Sturmzeichen auf ein geeinigtes Europa unter vollständiger Trennung von Kirche und Staat. Auf eine mutige Wiederaufnahme der bürgerlich demokratischen Aufklärung gegen alle Religionen.

Nicht auf Gutmenschen - Sesselpupsen.


Michael Maresch


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# LeidkulturAlois Sepp 2017-05-01 20:38
Absolut richtig dargestellt. Unsere "Merkel" schaffte es bisher nicht und bis zur Bundestagswahl sowieso nicht. Eher sorgt der "Merkelismus" mit allen seinen Facetten für den Ausverkauf Deutschlands, wie auch die Entfernung einer europäischen Landschaft! Deutschland ist bereits zu vielfach unterminiert mit islamistischen "Außerirdischen"!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))