Chaosgenerator Merkel, die Königin der Vertuschung - QR Code Friendly

 

Was immer Angela Merkel in den bisherigen 12 Jahren ihrer Amtszeit angefasst hat, ist heute in einem Zustand nahe am Chaos:

Die Finanzpolitik


Mit der kompromisslosen und alternativlosen Bankenrettung sind nicht nur Multimilliarden Euro, die eigentlich unseren Kindern und Enkeln gehören, auf dem Roulettetisch der Finanzzocker, nein:

  • Das Sparen lohnt nicht mehr
  • Die Mieten, vor allem in Ballungsräumen, steigen ins Unendliche
  • Die Schere zwischen Reich, also denen die das billige, zinslose Geld nutzen können und Arm, also die die von ihrer Arbeit oder Sozialleistungen wie Rente oder Hartz 4 leben, klafft immer weiter auseinander
  • Dabei ist mittelfristig weder Griechenland gerettet, noch das Finanzsystem generell, wie die Entwicklung in Italien deutlich zeigt.

Die Energiepolitik

Mit dem abrupten Ausstieg aus der Atomenergie, hin zu den Erneuerbaren, ist die Zukunft nicht zu bewältigen:

  • Abgeschalten werden die sichersten Atomkraftwerke dieser Welt. Die Idiotie dieser Kraftwerke, das Aufbewahren ihres Schrotts über Millionen Jahre, wird dadurch kein bisschen kleiner. Ob diese Kraftwerke sofort oder nach ihrer geplanten Laufzeit abgeschalten werden, ist für die Endlagerung vollständig unerheblich. Damit aber ist das Abschalten schlicht grundlose Ressourcen Vernichtung. Das vor Allem unter dem Gesichtspunkt, dass die restliche Welt die Atomkraft weiter ausbaut.
  • Allein mit Windkraft und Solarenergie, das zeigt sich immer deutlicher, ist der enorme Energiebedarf einer modernen Gesellschaft nicht zu decken. Selbst dann nicht, wenn man alles mit Windrädern und Solarmodulen zupflastert und die ökologischen Folgen dieser „Verschandelung“ außer Acht lässt.
  • Solange die Speichertechnik nicht dem Bedarf angepasst werden kann, weil sowohl die Batterietechnik, als auch die Flächenproblematik bei Speicherseen o.ä. dem entgegensteht, ist die gesetzlich vorgeschriebene Abschaltung von Atom- und Kohle-, bzw. Gaskraftwerken, Traumtänzerei.
  • Besonders perfide ist, dass für diesen von vorneherein nicht gehbaren energiepolitischen Weg, der kleine Mann zur Kasse gebeten wird.

Die Wirtschaftspolitik

Gerhard Schröder, Angela Merkel ist ihm gerne gefolgt und beflaggt seine „Erfolge“ andauernd als ihre Erfolge, hat ein gesellschaftspolitisches Umfeld erzeugt, in dem Alles, wirklich Alles, auf die Bedürfnisse der Konzerne zugeschnitten ist. Das geht von der Beschneidung aller Arbeiterrechte über den Billiglohnsektor und die Leiharbeit bis zu Hartz 4 und die Altersarmut. Mit dem augenblicklichen Ergebnis einer weltweiten Verwerfung der Exportpreise. Mittelfristig bedeutet das Handelskriege, weil nicht jedes Land in der Lage ist, seine Arbeitnehmer so zu drangsalieren, wie sich der deutsche Arbeitnehmer ohne auf die Barrikaden zu gehen, beschränken lässt. Aber nicht genug damit

  • Viele Konzerne feiern angesichts eines solch ausbeutungswilligen Volkes kriminelle Urstände.
  • Allen voran die Deutsche Bank mit vielfachen kriminellen Manipulationen verschiedenster Marktparameter
  • Gefolgt von allen namhaften deutschen Autokonzernen, die wissen, dass dieses deutsche Kabinett Merkel, die Sammelklage nicht erlauben wird, so dass jeder einzelne Autofahrer in Deutschland gezwungen ist, den Betrug, den er durch VW oder Audi oder Porsche oder Mercedes oder BMW oder, oder…, erlitten hat, einzeln anzuzeigen. Ein solch geringes Risiko - wer kann schon wirklich gegen einen Konzern klagen - ist förmlich die gesetzliche Aufforderung zum Betrug, der auch alle Autokonzerne gerne gefolgt sind.

Die Europapolitik

In Europa ist mehr Scheitern als das der Regierung Merkel nicht möglich:

  • Europa ist in der Frage Islam vollständig zerstritten. Das wird auch nicht durch alle möglichen Zudeckungsversuche, indem man in anderen Fragen Einigkeit heuchelt, verbessert: Deutschland nimmt nach dem Willen von Frau Merkel grenzenlos auf, während andere nicht einen Einzigen aufnehmen wollen. Solange diese Frage nicht geklärt ist, steht der Zusammenbruch des gesamten Zwangsgebildes Europa immer drohend hinter jedweder Entscheidung. Auszusitzen ist das nicht: zu hoch ist der Flüchtlingsdruck an der griechischen und italienischen Grenze.
  • Hinter jeder Volksbefragung und/oder Wahl, steht der drohende Zerfall von Europa: Schon beim Brexit ist zu vermuten, dass, weil der Brexit ja sehr knapp entschieden wurde, das Zünglein an der Waage Frau Merkels Grenzöffnung war. Die jedenfalls wurde im Brexit Wahlkampf weidlich ausgebeutet.

Die Weltpolitik

Ähnlich wie beim Brexit, war auch im amerikanischen Wahlkampf das Verhalten von Frau Merkel in der Flüchtlingsfrage ein großes Thema. Auch der amerikanische Wahlkampf war eng.

  • Frau Merkel hat Herrn Trump mir ihrer Grenzöffnung Wahlkampfmunition geliefert. Sie hat ihn damit wenigstens mitverschuldet.
  • Frau Merkel hat für den G20 Hamburg im Wissen um die Zustände dort gewählt. Sie gehört damit zur Ursache der Krawalle.
  • Frau Merkel erzeugt mit ihrer Politik der offenen Grenzen eine erhebliche weltweite Sogwirkung auf Wirtschaftsflüchtlinge aller Art. Das gesamte Afrikaprojekt ist unter diesem Blickwinkel, weil es frühestens in 10 Jahren Wirkung erzeugen kann, Schönfärberei, die nicht einen einzigen Flüchtling heute und morgen davon abhalten wird, sein Geld und sein Leben einzusetzen, um das gelobte Merkelland zu erreichen.

Ich beende diesen Brief und unterdrücke den in mir brennenden Wunsch dieses deutsche Leidensvolk zu beschimpfen. Deutschland wählt das Chaos. Das vertuschte Chaos. Deutschland wählt es Selber. Vom Metzger rede ich nicht mehr.

Michael Maresch

Bürgerredaktion.de

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))