Raketen aus Nordkorea? Abschießen! (gedruckt) - QR Code Friendly

 

Märkische Oderzeitung vom 07.08.2017 laut genios.de

Ich bin schon 1963 von der Bundeswehr in Amerika an Flugabwehrraketen ausgebildet worden, die in der Lage waren, auch anfliegende Raketen im Umkreis von 30 Kilometern, vom Himmel zu holen.

Es dürfte also für moderne Flugabwehrsysteme überhaupt kein Problem sein, Raketen aus Nordkorea, kaum dass sie die Landesgrenzen verlassen haben, zu erfassen und abzuschießen. Auch völkerrechtlich gäbe so ein Abschuss, beim Bedrohungspotential solcher Raketen, kein Problem.

Eine abgeschossene Rakete und das diktatorische Großmaul aus Nordkorea wäre gestopft. Wenn all seine Raketen Fischfutter werden, hat er keine Option mehr und der Weltfrieden wäre sicherer.

Michael Maresch


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Raketen aus Korea?...Alois Sepp 2017-08-30 14:31
Absolut richtig. Leider profittieren ja die Rüstungsbetriebe diesseits und jenseits der Grenzen von solchen Großmäulern.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))