Die Armen und die Alten zahlen die Zeche. Merkel: Nur Sitzfleisch für die Armen - QR Code Friendly

Das was rund um die Essener Tafel gerade stattfindet, ist nur die Spitze des Verteilungskampfes. Überall wo arme oder nicht reiche Menschen in Deutschland leben müssen, wird, nein, findet dieser Kampf statt. Beim Essen, bei den Wohnungen, in der Bildung, im Verkehr, überall.

Das bedeutet, dass die wirkliche Last der Flüchtlingsschwemme, die Last nämlich, die das Leben der Armen, ihre Existenz bedroht, von den Armen jetzt zusätzlich, durch den neuen Wettbewerb mit den Flüchtlingen, getragen werden muss. Dass die Oma und der Opa jetzt, mit mehrheitlich jungen männlichen Flüchtlingen, um den Kohlrabi streiten müssen. Denn der Staat stellt die Flüchtlinge, genauso wie Harz IV Empfänger und die Grundsicherungs-Rentner, auf das gleiche Sozialhilfeniveau. 

Anders ausgedrückt: unsere Armen müssen sich die Flüchtlinge vom Mund absparen.

Wie üblich versucht Frau Merkel diesen schrecklichen und widerlichen Skandal mit salbungsvollen Worthülsen auszusitzen.

Unsere Armen schützt niemand.

Pfui Teufel.

Außer dem Herrn „Obelix“ bei der Essener Tafel.

Bravo.

 

Michael Maresch

Bürgerredaktion.de


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))