Immer druff, Deutsche Bahn! (gedruckt) - QR Code Friendly

Mitteldeutsche Zeitung vom 12.05.2018 laut genios.de
Der Bundesriese Deutsche Post kontrolliert vor einem unbefristeten Arbeitsvertrag, ob der Arbeiter zu viel krank ist.

Beim Bundesriesen Deutsche Bahn ist die gesamte Technikabteilung und die ganze Sicherheitsabteilung dauerkrank und entlassen wird immer nur der Fahrdienstleiter.

Die wissen weder wieviele Züge am Gleis sind, noch in welche Richtung sie fahren, noch haben sie eine Sicherungssoftware, die solche Dinge regelt.

Im Endeffekt wissen sie das immer erst, wenn die Züge Rauchzeichen geben: bummm: Der Fahrdienstleiter.

Die werden noch ganze Gefängnisse mit Fahrdienstleitern füllen, bevor sie merken, geschweige denn zugeben,, dass das Konzept, also der Kopf stinkt.

 

Michael Maresch

Bürgerredaktion.de


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Immer druff, Deutsche Bahn!Alois Sepp 2018-05-09 21:28
Da haben die heute angeblich die modernsten Rechner und Überwachungsmechanismen, eine Sicherheitseinrichtung, dass ein Gleis blockiert ist, fehlt. Natürlich kann es echte technische Pannen und Defekte geben in unserer so Computergesteuerten Welt, doch das schwächste Glied ist immer noch der Mensch. Ich hoffe ja nicht, dass sich der Fahrdienstleiter wieder einmal am Handy gespielt und den Dienst vernachlässigt hat.
Den Kleinsten beißen immer die Hunde, die Großkopferten in den oberen Entscheiderzimmern erwischt es nie.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))