Gehen Sie beichten, Herr Marx! (2x gedruckt) - QR Code Friendly
AZ München vom 29.09.2018 und Mitteldeutsche Zeitung vom 27.09.2018 laut genios.de
Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Marx, entschuldigt sich bei den Opfern für die tausendfache Vergewaltigung seiner Messdiener.

Na supi.

Sollte er sich nicht eher bei seinem obersten Dienstherren, dem lieben Gott, entschuldigen für die jahrhundertelange Vergewaltigung der göttlichen Ordnung durch das Zölibat seiner Kirche? Denn ohne diesen frauenfeindlichen Hirnriss, wäre wohl tausenden Kindern die Qual erspart worden.

Und ohne die Abschaffung des Zölibats ist jede Entschuldigung eine Lüge, die den Missbrauch fortschreibt.

Michael Maresch

Bürgerredaktion.de
Weitere Artikel
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))