Drucken
Zugriffe: 1104
Hamburger Morgenpost und Münchner AZ vom 10.10.2018 laut Genios.de
Mein Problem bei dieser Wahl ist, dass ich ein alter Sozialdemokrat bin.

Nachdem es aber die „Sozialdemokratie“ inhaltlich und personell nicht mehr gibt und keine Partei die sozialdemokratischen Werte so übernommen hat, dass ich, ohne innerhalb der gewählten Partei von ihr das Prädikat „Nazi“ zu bekommen, sozialdemokratisch wählen könnte, bleibt mir nur Sarah Wagenknecht mit ihrer Parteikröte.

Also werde ich am Sonntag aufstehen, wählen gehen und Kröten schlucken.




Michael Maresch

Bürgerredaktion.de
Weitere Artikel
Michael Maresch

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
top