Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Weil viele Menschen auf Ersatzorgane warten, soll jetzt, per Gesetz, jeder, der nicht ausdrücklich widersprochen hat, Organspender sein.

Die meisten Menschen empfinden den Eingriff in ihren Körper, auch nach dem Tod, negativ. Sie wollen das nicht. Es gibt auch ein Gesetz dagegen: Leichenfledderei. Die Unversehrtheit unseres Körpers ist tief in unserem Weltbild verankert und in der ausschließlichen Verfügung dessen, der diesen Körper bewohnt (hat).

Dreht man das um, legalisiert man einen Straftatbestand. 

Das bedeutet, dass man auch per Gesetz vorschreiben könnte, wenn viele Leute Geld brauchen, dass man vorher widersprechen muss, wenn man nicht bei sich eingebrochen haben will. 

Anders ausgedrückt: der Organhandel, der bisher eher der Mafia in Bolivien oder Mexico zugeordnet wurde, findet ab sofort ganz legal in Deutschland statt.

Ausgerechnet also in dem Land, in dem ein Fürst von Thurn und Taxis überraschender Weise zwei Herzen innerhalb kurzer Zeit bekam? Wer vermutet da nicht das Volk auf der Schlachtbank für die Reichen?

Ich jedenfalls überlasse die Entscheidung, ob ich leben oder sterben darf, niemandem, der mit meinem Tod Geld verdient.

Wer das gesetzlich ändern will, ist mein Feind.

 

Michael Maresch

Bürgerredaktion.de

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen
Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech