Backnang: nicht fremdenfeindlich (gedruckt) - QR Code Friendly

Frankfurter Rundschau nach Mitteilung von Herrn Bronski am 27.03.2013 Mehr Info habe ich nicht
------------------------------------------------------------
Am Sonntagmorgen brennt es in Backnang. Am Sonntagmittag erklärt die Polizei, "es gäbe keinen Hinweis auf Brandstiftung oder gar einen fremdenfeindlichen Anschlag". Klar: zu diesem Zeitpunkt gibt es überhaupt noch keinerlei Hinweis auf den Grund des Brandes, da waten die Feuerwehrleute noch metertief im Dreck.

Ob die Polizei gut beraten ist, immer gleich vom Fehlen irgendwelcher Gründe zu sprechen? Ich glaube nicht. Denn wenn sich dann doch ein solcher Grund ergibt, erscheint das schnelle Dementi leicht als Versuch der Vertuschung und rückt die ganze Polizei in die Unterstützerszene. Von diesem Makel hat sie sich nach dem gebetsmühlenartigen Dementis um die NSU Morde noch nicht erholt. Wenn sie also jetzt schon wieder dementiert, glaubt man gerne das Gegenteil, auch wenn sie selbst die Wahrheit spricht.

Die Polizei täte also gut daran, bis zur wirklichen Ermittlung der Brandursache den Mund zu halten: Über laufende Verfahren spekuliert man nicht. Der Respekt für die Opfer dagegen verdient perfekte, vollständig vorurteilsfreie Brandermittler. Keine Plaudertaschen.

Michael Maresch

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-03-12 21:55
Vollkommen richtig! Plaudertaschen gibt´s leider schon zu viele auf den öffentlichen Bühnen.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))