Raucherwinter: Moos und Lehm - QR Code Friendly


10 Jahre nach der Vertreibung ist es noch genauso aktuell und drängend.
Es wird Winter.
Ich fordere Asylrecht für die Raucher in den Kneipen!

Ich bin der Überzeugung, dass mehr, viel mehr Raucher am ständigen Wechsel zwischen Kälte und Nässe im Freien und der Wärme in der Kneipe sterben, als Nichtraucher am Passivrauchen in den Kneipen. Und die Politik leistet, wenigstens mit bedingtem Vorsatz, Beihilfe dazu.
Dabei gibt es viele Möglichkeiten das zu lösen. Zum Beispiel mit Zugangskontrollen an Raucherkneipen oder Lüftungen oder hohen Bierpreisen, oder oder...

Ich fordere daher alle Politiker, gleich welcher Couleur, auf:

"Öffnen Sie während des Winters wenigstens einige Kneipen für die Raucher!"

Damit wir Raucher, nass und frierend auf den Straßen, nicht alle zu Moos und Lehm werden: Winter Asyl für Raucher!

--
Michael Maresch

Kommentare  

# Raucherwinter ....Alois Sepp 2019-10-21 18:38
Hinzu kommt, dass die "Kneipen-Vertriebenen" häufig bis weit über Mitternacht im Freien, meist unter geöffneten Schlafzimmerfenstern und Balkonen ungewollt massiven Lärmpegel verursachen. Wir Anwohner neben und über solchen Kneipen und Lokalen können ganzjährig ein unschönes Lied davon singen.

Weiters kommt dazu, dass vor der "Vertreibung" viele Lokale mit sehr viel finanziellem und baulichem Aufwand Lüftungsanlagen eingebaut haben. Dadurch wurde die Geruchs-, bzw. Rauchbelästigung schon sehr drastisch reduziert. Des weiteren kommt dazu, dass die vorgenannten Umbaumaßnahmen in den Lokalitäten steuerlich abgesetzt werden konnten. Somit finanzierten wir Alle diese Umbauten durch die Hintertür, auch die Raucher selbst!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnitt 5 aller 2 Bewertungen)