Muttikan (gedruckt) - QR Code Friendly

AZ vom 18.03.2013, Seite 5, Haupttiltel "Die Kellerleichen", Titel "Mutti-Kan"
------------------------------------------------------------------
Kaum als Papst gewählt, schon rotieren die Kellerleichen - Tiefenbohrer wie wild. Das wird wohl nicht aufhören, bis der "Vati"-kan auch "Mutti"-kan oder "Eltern"-kan heißen darf und nicht mehr 115 alte Männer, sondern, wie früher in der Urkirche, das Volk seinen Häuptling oder, frei nach Ude, seine Häuptlingin selbst wählt.

Fest steht, dass die katholische Kirche die Inquisition vollständig verloren hat. Der neue Inquisitor (!) Inquisionator ist das Internet. Punkt. 

Michael Maresch

Weitere Artikel
Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Roland Klose 2013-03-16 07:04
Die Inquisition in der katholischen Kirche findet auch heute noch statt. Es muss ja nicht gleich verbrennen, foltern und vierteilen sein. Sie richtet sich gegen unbequeme Theologie-Professoren, denen mal eben die Lehrerlaubnis entzogen wird, und gegen wiederverheiratet Geschiedene, Homosexuelle, Empfängnisverhüter, Abtreiber etc. Wenn die Inquisition einmal umgekehrt stattfindet, wie z. B. beim sexuellen Kindesmissbrauch durch Priestern und allzu großer Nähe der Kirche zu Unrechtsregimen, dann ist das Geschrei groß. "Auge um Auge, Zahn um Zahn (AT)". Von dieser "Inquisition" bleibt natürlich auch das Massenmedium Internet nicht verschont. Und das ist gut so. Punkt.
# Michael Maresch 2013-03-18 08:11
Die AZ druckt "Inquisitor" statt wie oben Inquisionator. Das aber war gezielt "Inquisionator" in Anlehnung an den "Terminator" und sollte ausdrücken, dass es den alten Inqisitor nicht mehr, dafür den modernen Inquisionator gibt

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))