Teilzeitkönig Mega Harald (gedruckt) - QR Code Friendly


Hamburger Morgenpost vom21.01.2020 laut Genios.de.
Ich finde, wir sollten Prinz Harry und Frau Meghan die deutsche Krone anbieten. Dann könnte er sich mit Herrn Steinmeier die nicht vorhandene Macht teilen und hätte seinen Teilzeitjob. Gerne auch, bei prekärer Bezahlung, im Home Office Betrieb aus Kanada oder Neuschwanstein. Frau Merkel könnte dann, sobald sie arbeitslos ist, Babysitter werden und wir hätten endlich, wie würde bei so einer Lösung die englische Königin neben Merkel alt aussehen,  eine geordnete deutsche Grundlage für eine eigenständige Yellow Presse und müssten nicht mehr, nach dem Brexit, eifersüchtig dauernd über den Kanal ins europäische Ausland schauen. Denn: Diana wäre dann unsere Königsmutter, was sie ja, mit dem deutschen Herzen besehen, längst ist.

--
Michael Maresch
Pin It

Kommentare  

# Teilzeitkönig Mega HaraldAlois Sepp 2020-01-20 15:57
Ich, und sicherlich viele andere in Deutschland wären sofort damit einverstanden, vermutlich aber die immer noch vorhandenen, "adligen" Überbleibsel nicht. Harry und Meghan könnte man locker ein gutes Auskommen zusichern, es braucht ja nicht alles in die Asylanten und deren Versorgung gesteckt werden. Bedenkt man weiters, dass wir in unserem Bundeshaus eine ganze Reihe an nutzlosen Politikern durchfüttern, käme es auf zwei mehr wirklich nicht an.
Auch wenn ihnen beiden von der "Quin Mam" nur noch der Titel "Herzog und Herzogin" zugesprochen wird, wärs sicherlich akzeptabel!
# Harry und MeggieRoland Klose 2020-01-20 18:12
Harry und Meggie - Königlichen Hoheiten a. D. - wegen des Meghxit als Ich-AG, Leiharbeiter, Teilzeit-Jobber oder britische Mietnomaden in Steinis Schloß Bellevue in Be(ä)rlin? Eine Horrorvorstellung, weil wir Deutschen in der Geschichte noch kein Glück mit der Monarchie hatten. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an Kaiser Wilhelm Zwo - seines Zeichens unter anderem Bismarck-Killer, Kruppscher Wettrüster, Kriegstreiber und Giftgas-Kriegsverbrecher. Und irgendwie sind die Königshäuser in Europa wie z. B. Großbritannien, Russland und Deutschland doch alle miteinander verwandt. Harry und Meghan mögen in jungen Jahren noch süß und beliebt sein, aber im Alter können sie genauso gut zu Prinz Andrew und Fergie mutieren. Monarchie, nein danke!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertungen)