Vom Niedergang der vierten Gewalt - QR Code Friendly

Das höchste Alarmzeichen für den Niedergang der Demokratie ist, wenn alle Medien, ob Zeitung, Funk, ob Fernsehen, nur noch den Sprachduktus der Regierung veröffentlichen. Wenn sie "gleich-geschaltet" sind.

Das ist in der Corona Krise der Fall. Als hervorstechendes Beispiel sei die Behandlung von Dr. Wodark genannt, ob er nun recht hat oder nicht. Es gibt aber tausende Beispiele des Verschweigens, des Zerredens, der offenen Fragen, des fehlenden Respekts vor der anderen Meinung. 

Der nächste Schritt, auf den ich mit Spannung warte, ist, andere Meinungen, Kritik am amtlichen Tun, unter Strafe zu stellen. Ein Fakenews - Paragraph wie er ja bei Facebook und YouTube schon, wenn auch ohne Strafe, mit Sperrungen praktiziert wird und wie er von der Bundesregierung schon, mit Strafe, angedacht ist.

Soweit sind wir noch nicht. Weil es (noch?) das freie Internet gibt. Da kann ein Andersdenkender noch "Obelix" sein. Es walte, dass es so bleibe, das Verfassungsgericht davor.

Die Medien aber verlieren in der Corona Krise: Das schreckliche Wort "Lügenpresse" wird zementiert. Die Quelle der Informationen verschiebt sich weiter in das Internet. Die "User" ersetzen, Schritt für Schritt, die vierte Gewalt. Die, wenn es so weitergeht, in ihrer alten Form, dann auch niemand mehr braucht.

Ich finde das, mit Verlaub, wie jeden anderen schleichenden Suizid, mag er erzwungen sein oder nicht, beschämend und traurig.

--
Michael Maresch
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Autor: Michael Maresch

Kommentare  

# Niedergangt der vierten GewaltAlois Sepp 2020-04-22 10:12
Dieser werten, sich, ach so erhaben fühlenden vierten Gewalt, also unserer angeblich freien Presse, gehört es offensichtlich nicht anders.

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 6 Bewertung(en))