Kinderlärm (verändert gedruckt) - QR Code Friendly

AZ vom 07.07.2012 Seite VIII, Titel "Schande"

Es ist eine Schande für unser Volk, dass es ein Gesetz geben muss um Kinderlärm in Wohngebieten zu erlauben. Sollten wir nicht besser ein Gesetz machen, das Kläger gegen Kinderlärm zwangsweise in die Psychiatrie schickt?

Statt Klagen gegen Kindergarten,

rat (Hier wurde von der AZ ein "e" hinzugefügt. Dadurch verändert sich der Rhythmus des Gedichts, es wird holprig.) ich den Klägern: etwas warten.

Denn dann erfüllt sich bald ihr Wille:

Grabesstille.

Michael Maresch


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2012-07-05 21:01
Ja, das ist schon richtig. Es ist aber auch richtig, dass Kinder zu erziehen sind und Grenzen aufgezeigt bekommen müssen. Es ist auch ein großes Armutszeugnis, dass unverantwortliche Eltern ihre Kleinkinder in aller Öffentlichkeit in einer dicht besiedelten Wohngegend bis nachts um 23 Uhr und später rumtollen lassen.
Wenn das so richtig ist, was die heutigen Eltern so an den Tag legen und ihre Kinder unbeaufsichtigt und unbehelligt rumplärren lassen können, womöglich noch gesetzlich sanktioniert, was waren unsere eigenen Eltern dann für blöde Eltern?

Tut mir leid, dass ich so drauf antworten muss.

LG.
Alois

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))