Demokratie mit Frostbeulen (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Berliner Morgenpost vom 12.06.2021 laut genios.de   und Stuttgarter Zeitung vom 20.06.2021 nach einer Nachricht der Redaktion.

Das Ansinnen des Bundestags (der GroKo) die Katastrophenlage "Corona" weitere drei Monate sozusagen "auf Vorrat" fort zu schreiben, obwohl die Inzidenzen nicht mehr vorliegen, ist eine Ermächtigung der Regierung ohne Grundlage und damit ein dummer unnötiger Schritt zur Unterstützung und Förderung der Verschwörungstechniker, die schon jetzt laut von Diktatur unken.

Das im vorauseilenden Gehorsam geborene Fortschreiben ist auch völlig unnötig, hat der Bundestag doch schon mehrmals bewiesen, dass er Gesetze in zwei, drei Tagen durchpeitschen kann. Er ist also in der Lage, jederzeit sofort zeitnah auf Veränderungen zu reagieren. Ein Vorrat des Angstzustandes ist daher nutzlos und brandgefährlich.

Da wäre das positive Signal demokratietauglicher: Keine Inzidenz, keine Notlage, also keine Einschränkung.

Denn: die Freiheit des Volks ist nicht tiefkühltruhentauglich, sie kann nicht dauerhaft, ohne Frostbeulen, eingefroren werden. Und, je länger das dauert, umso gefährlicher wird es, dass ganze Glieder der Demokratie abfrieren.


Michael Maresch
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 2 Bewertung(en))