Das
Berliner Morgenpost vom 31.05.2013, Leserbriefseite, Titel: "Schlechte Laune wegen richtiger Wettervorhersagen"
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das schlechte Wetter an sich ist nicht das Problem. Das war zu allen Zeiten fast immer zu schlecht. Das Problem sind die Wettervorhersagen: Die waren früher besser, weil sie noch viel häufiger falsch waren. So blieb, auch bei der miesesten Wettervorhersage, immer noch eine berechtigte Hoffnung, dass es anders kommen könnte. Wenn die Vorhersage aber, wie heutzutage, fast immer stimmt, ist die Hoffnung zuletzt doch noch gestorben. Und so ist an meiner miesen Stimmung heute, die so mies ist wie das Wetter, nicht das miese Wetter, sondern die trostlose Wettervorhersage schuld.
Ab nächsten Dienstag, sagen die Wetterfrösche, bin ich wieder ansprechbar.

Michael Maresch, per E-Mail


Westfälische Rundschau vom 31.05.2013, Seite 2, Titel: "Hoffnung"
----------------------------------------------------------------------------------

Das schlechte Wetter an sich ist nicht das Problem. Das war zu allen Zeiten fast immer zu schlecht.
Das Problem sind die Wettervorhersagen: die waren früher besser, weil sie häufiger falsch waren. So blieb, auch bei der miesesten Wettervorhersage, immer noch eine berechtigte Hoffnung, dass es anders kommen könnte.
Wenn sie aber, wie heutzutage, immer stimmt, ist die Hoffnung zuletzt doch noch gestorben.
Und so ist an meiner miesen Stimmung heute, die so mies ist wie das Wetter, nicht das miese Wetter, sondern die trostlose Wettervorhersage schuld.
Ab nächsten Dienstag, sagen die Wetterfrösche, bin ich wieder ansprechbar.

Michael Maresch, per E-Mail
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2013-05-29 10:28
Ich glaube an diesem Syndrom leider zurzeit sehr viele!

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))