Rauchermobbing - QR Code Friendly

Wenn man ein Apfelbaumblatt pro Liter Wasser zusammen mit einem Fisch in einen Eimer steckt, wird der Fisch nach einigen Tagen tot sein: die  Fäulnisbakterien entziehen dem Wasser den Sauerstoff, der Fisch erstickt.

Genau das Gleiche geschieht mit den Tabakblättern in den weggeworfenen Kippen.

Nachdem unendlich viele Blätter von den Bäumen fallen, die keine Schulklasse entsorgt, ist die Gefahr für Fische an einem Blatt zu sterben milliardenfach höher als an einer Kippe und die Aktion entpuppt sich als dümmlicher Versuch das Mobbing an den Rauchern fortzusetzen.

Selbstverständlich aber, gehören Kippen in die Tonne und Blätter in den Biomüll.

Michael Maresch

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Michael Maresch
Autor: Michael Maresch

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare

# Alois Sepp 2012-07-28 10:51
Das stimmt natürlich auch wieder, leider verhalten sich unsere lieben uneinsichtigen Raucherkollegen so, dass man sie beanstanden muß, auch wenn es sich als "Mobbing" darstellen sollte. Es ist nur eine wahrheitsgemäße Kritik, sonst nichts.
Alois Sepp
# Michael Maresch 2012-07-28 11:03
Ich finde, auf den Rauchern ist genug rumgehackt worden mit schlimmen Folgen für die Demokratie. Das Volk ist genug gespalten. Ich hacke daher zur Abwechslung mal auf denen rum, die mit dem Mobben nicht aufhören können.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))