Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Zitat aus den Medien: Vom 9. bis 13. April berät die Staatengemeinschaft im Rahmen der UN-Waffenkonvention in Genf über den Umgang mit autonomen Waffensystemen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob Menschen zukünftig die Entscheidung über Leben und Tod an Maschinen delegieren sollen. Während sich immer mehr Staaten für eine internationale Regulierung dieser Waffen aussprechen, versuchten Militärmächte wie die USA und Russland die Gespräche auszusitzen, kritisiert Facing Finance, die deutsche Mitgliedsorganisation der internationalen "Campaign to Stop Killer Robots". Doch auch Deutschland und Frankreich, die sich als besonnene Wegbereiter inszenierten, verschleppten und blockierten ein völkerrechtlich verbindliches Verbot."Frankreich und Deutschland verhindern derzeit eindeutig nicht die rasante und ungebremste Entwicklung autonomer Waffensysteme. Im Gegenteil, es spricht mittlerweile vieles dafür, dass diese beiden Länder auf Zeit spielen und sogar ein gesteigertes Interesse an diesen Waffen haben", sagte Thomas Küchenmeister von „Facing Finance“. Während Wissenschaft, Zivilgesellschaft und auch Teile der Industrie längst ein präventives und völkerrechtlich verbindliches Verbot über die Entwicklung, Herstellung, Beschaffung und den Einsatz autonomer Waffensysteme fordern, halten zahlreiche Staaten wie Russland, Großbritannien, Israel und die USA an diesen fest.
Stellungnahme des Leserbriefschreibers: Bürger der Welt, Steuerzahler der Welt, wie lange werdet ihr noch  wie eine blökende Schafherde tatenlos zusehen, wie verantwortungslose Verantwortungsträger die Menschheit langsam aber sicher in den globalen Selbstmord führen? Sind wir die Sklaven der Aktionäre der Kriegsindustrie, die entschlossen sind, sich so lange die Taschen zu füllen, bis der Planet Erde im nuklearen Feuer verlöscht? Wo soll Donald  Trumps geplante Weltraumarmee dann ihre Basis haben? Auf dem Mond? – Meine Damen und Herren „Klugscheißer“ auf der Genfer Konferenz, Sie haben alle etwas sehr Wichtiges vergessen, weil Sie keine Ahnung vom Internationalen Recht haben: in der Präambel der Charta der Vereinten Nationen haben die Regierungen 1945 den Weg in die Zukunft der Menschheit vorgezeichnet mit dem Beschluss, künftige Generationen vor der Geißel des Krieges zu bewahren. Diesen vorgezeichneten Weg haben Sie unter dem Erfolgsdruck der Einflüsterungen der Aktionäre der Kriegsindustrie verlassen! Machen Sie sich keine Illusionen über den Willen, einen internationalen Vertrag über das Verbot autonomer Waffen einzuhalten, nachdem alle Verantwortungsträger der Welt einträchtig die UN – Charta gebrochen haben! Bürger der Welt, Steuerzahler der Welt, fordert eine Abkehr von dem Weg, der zur globalen Vernichtung führt, wofür die verantwortungslosen Verantwortungsträger, die uns führen, zurzeit jährlich 1,67 Billionen Dollar ausgeben. Fordert von den Regierungen der Welt eine Rückkehr zu dem Beschluss von 1945, künftige Generationen vor der Geißel des Kriegs zu bewahren. Fordert vom Generalsekretär der Vereinten Nationen, ein internationales Preisausschreiben zu veranstalten, das folgende Aufgabe enthält:“Entwerfen Sie ein Kommunikationsverfahren, dass so beschaffen ist, dass seine Anwendung  die Lösung eines internationalen Konfliktes produziert, ohne dass ein Schuss oder eine Bombe fällt. Preisgeld: 1. Preis: eine Billion Dollar, 2.Preis: eine halbe Billion Dollar, 3. Preis: eine Viertelbillion Dollar!“ Dann, Weltbürgerinnen und Weltbürger, Steuerzahlerinnen und Steuerzahler, ist das Geld besser angelegt als für die Organisation des globalen Selbstmordes mit autonomen Waffen!!! Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech