Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Auszug aus den Medien: Bei der Trauerfeier f├╝r Opfer des Anschlags auf eine Milit├Ąrparade hat der Iran seine verbalen Angriffe auf die USA versch├Ąrft. Die einflussreichen Revolutionsgarden drohten den Vereinigten Staaten am Montag mit "vernichtender" Vergeltung, nachdem die Teheraner F├╝hrung die USA f├╝r den Anschlag indirekt mit verantwortlich gemacht hatte. Unter den 25 Todesopfern waren auch zw├Âlf Soldaten der Revolutionsgarde. Der Vize-Chef der Elitetruppe, Hossein Salami, schwor auch dem regionalen Erzfeind Israel Rache: "Unsere Antwort wird vernichtend und verheerend sein", sagte er in einer live im staatlichen Fernsehen ├╝bertragenen Rede vor Tausenden Trauernden in der s├╝dwestiranischen Stadt Ahwas. Donald Trump redet ├Ąhnlich. Vertreter der Revolutionsgarden machten Extremisten f├╝r die Tat verantwortlich, die von den Golf-Staaten sowie Israel ausgebildet und von den USA unterst├╝tzt worden seien.

Stellungnahme des Leserbriefschreibers: F├╝r juristische Auseinandersetzungen zwischen den Staaten gibt es den Internationalen Gerichtshof und den Internationalen Strafgerichtshof, die leider nicht einmal von der m├Ąchtigsten Macht der Welt, den USA, respektiert werden und vom Sicherheitsberater des amerikanischen Pr├Ąsidenten, John Bolton, mit Verachtung gestraft werden. Leider haben die USA nach dem Anschlag auf die Zwillingst├╝rme am 11. September 2001 immer noch nicht begriffen, dass Recht immer noch besser ist als Selbstjustiz, Rache und Vergeltung.Im Internationalen Recht fehlt neben den beiden erw├Ąhnten Gerichtsh├Âfen eine dritte Instanz, um eine Selbstvernichtung der Menschheit durch eine nukleare Eskalation von Rache und Vergeltung zu verhindern: ein Oberster politischer Mediator, der das Recht hat, Konfliktparteien zu einer Konfliktl├Âsungskonferenz zusammenzurufen ohne deren Recht, ihr Erscheinen zu verweigern. Dazu bedarf es aber einer umfassenden Erweiterung des internationalen Rechts, die nur gelingen wird, wenn die drei st├Ąndigen Mitglieder des Weltsicherheitsrates, die USA, Russland und China, sich endlich von der Selbstjustiz verabschieden und damit beginnen, zum Wohle der gesamten Menschheit ÔÇ×an einem Strange zu ziehenÔÇť , statt einander zu belauern und ihre Rivalit├Ąten zu pflegen. Der deutschen Bundeskanzlerin, von vielen Weltb├╝rgern als m├Ąchtigste Frau der Welt bezeichnet, w├╝rde es gut anstehen, nach der Abarbeitung des ÔÇ×Bagatellfalles Maa├čenÔÇť endlich einmal eine wichtige Aufgabe zu erf├╝llen, n├Ąmlich die Weltmachtf├╝hrer Donald Trump, Wladimir Putin und Xi Yinping in einem eindringlichen Appell zur fugendichten Zusammenarbeit bei der Erh├Âhung der Sicherheit der Menschheit aufzurufen ÔÇô eingedenk ihrer bei der Unterzeichnung der Charta der Vereinten Nationen eingegangenen und in der Pr├Ąambel  niedergelegten Verpflichtung, die da lautet: ÔÇ×Wir, die V├Âlker der Vereinten Nationen, fest entschlossen, k├╝nftige Generationen vor der Gei├čel zu bewahren, wollen zu diesem Zweck zusammenarbeiten!ÔÇť

Zu dieser Selbstverpflichtung passt nicht die Duldung von Orgien der Selbstjustiz, des Hasses, der Rache und der Vergeltung! M├Âge bei den F├╝hrern der Weltm├Ąchte endlich ÔÇťder Groschen durch den rostigen Schlitz fallen!ÔÇťOtfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech